Manchester-United-Legende Gordon McQueen kritisiert Bastian Schweinsteiger

McQueen: "Schweini kam nur wegen des Geldes"

Von SPOX
Montag, 29.08.2016 | 10:16 Uhr
Bastian Schweinsteiger wird von einer United-Legende heftig angegangen
Advertisement
Premier League
Leicester -
West Bromwich
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton

Manchester-United-Legende Gordon McQueen ist der Meinung, dass der Verein mit der Verpflichtung von Bastian Schweinsteiger einen Fehler gemacht hat , den Jose Mourinho nun ausbaden muss.

"Ich denke nicht, dass United einen Weltklasse-Spieler verpflichtet hat. Wenn man sich seine Statistiken der letzten beiden Jahre ansieht, dann ist die nicht gut. Ich weiß, dass er 2014 mit Deutschland die Weltmeisterschaft gewonnen hat, aber seine Leistungen im Verein waren nicht gut und er hatte nicht viele Einsätze", sagte McQueen gegenüber Goal.

Erlebe die Premier League Live auf DAZN. Hol Dir Deinen Gratismonat

"Es war schon vor der Verpflichtung klar, dass die Zeit ihn eingeholt hatte und dass er nicht mehr die Leistungen von früher bringen kann", sagte der ehemalige Innenverteidiger der Red Devils.

Der Schotte lastet den Transfer dem damaligen Trainer des Vereins an: "Es war ein schlechtes Geschäft von Louis van Gaal. Seine Transfers waren insgesamt ein Desaster. In diesem Fall muss nun sein Nachfolger damit umgehen, das ist nicht schön. Bayern hätte keinen Top-Spieler an einen Rivalen wie Manchester United verkauft. Sie haben ihn nur gehen lassen, weil seine besten Tage vorbei waren, und sie weiterziehen wollten."

McQueen: "Er verdient viel mehr als bei Bayern"

Schweinsteiger teilte bereits mit, dass United sein letzter Verein in Europa sein wird. Der Fall ist für McQueen klar: "Der Grund, warum er sagt, dass United sein letzter Klub in Europa sein wird, ist, dass er nirgendwo sonst in Europa dieses Geld verdienen kann. Er ist nur aus einem Grund gekommen und der ist Geld. Er verdient viel mehr als bei Bayern München."

Die Zukunft des ehemaligen Kapitäns der deutschen Nationalmannschaft ist ungewiss. Der ehemalige schottische Nationalspieler befürchtet das Schlimmste: "Schweinsteiger wird United das Leben so schwer wie möglich machen. Der Verein muss wahrscheinlich seinen Vertrag ausbezahlen. Was auch immer mit ihm passiert, sein Ruf in Deutschland wird groß bleiben, aber in Manchester ist das nicht der Fall."

Bastian Schweinsteiger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung