Liverpool und Juergen Klopp optimistisch

Klopp: "Werden starker Herausforderer"

Von SPOX
Samstag, 16.07.2016 | 12:33 Uhr
Jürgen Klopp hat sich mit den Reds für die neue Spielzeit einiges vorgenommen
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Brighton -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Man United
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Premier League
Man City -
West Ham

Während Manchester United und Manchester City für einigen Wirbel auf dem Transfermarkt sorgen, lässt es der FC Liverpool, zum Unmut einiger Fans, derzeit eher ruhig angehen. Teamchef Jürgen Klopp ist dennoch überzeugt, dass die Reds in der kommenden Saison eine "echte Herausforderung" sein werden. Gleichzeitig dämpfte er die hohe Erwartungshaltung der Anhänger.

Gegenüber dem Liverpool Echo gab der Ex-BVB-Trainer zu: "Ich kann die Transfers, die jeder fordert, nicht umsetzen" und schob nach: "Alle denken bloß 'Manchester United hat diesen Spieler geholt' oder 'Manchester City verpflichtet jenen Spieler und wir haben, wie war noch sein Name?' Und das war's. Bei uns geht es derzeit darum, ein Team für die kommende Saison auf die Beine zu stellen. Wir müssen unser Konzept von Teamwork unter Beweis stellen."

Verfolge Kloppo und die Reds ab Sommer live auf DAZN!

Bisher konnten die Verantwortlichen mit Sadio Mane immerhin einen Top-Transfer für den Klub landen. Der 24-Jährige wechselte für 35,8 Millionen Euro an die Anfield Road. Dabei ließ sich der Senegalese auch nicht davon abschrecken, dass der Verein im nächsten Jahr nicht auf internationalem Parkett vertreten ist. "Sadio Mane könnte zweifellos in jedem Champions-League-Team spielen, aber er ist hier, weil er das so wollte", zeigte sich Klopp zufrieden.

Außerdem werden künftig Marko Grujic (6,6 Mio. €) sowie das Bundesliga-Duo Loris Karius (5,3 Mio. €) und Joel Matip (ablösefrei) die Engländer verstärken. Trotz des enttäuschenden achten Platzes in der vergangenen Spielzeit, möchte der 49-Jährige seine Mannschaft nicht völlig umkrempeln: "Wir müssen unser eigenes Team zusammenstellen und dessen Kern wird der Kader der letzten Saison sein. Es ist nicht der richtige Zeitpunkt alles auf den Kopf zu stellen. Dafür gibt es absolut keinen Grund."

Der FC Liverpool im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung