United siegt im Nachholspiel

Von SPOX
Dienstag, 17.05.2016 | 23:25 Uhr
Ashley Young feiert sein Tor zum 3:0
© getty
Advertisement
League Cup
Arsenal -
Chelsea
Premier League
Huddersfield -
Liverpool
Premier League
West Ham -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Swansea -
Arsenal (Delayed)
Premier League
Tottenham -
Man United
Premier League
Man City -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Everton -
Leicester (Delayed)
Premier League
Stoke -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
Brighton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Newcastle -
Burnley (Delayed)
Premier League
Burnley -
Man City
Premier League
Arsenal -
Everton
Premier League
Man United – Huddersfield (Delayed)
Premier League
West Bromwich -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth – Stoke (DELAYED)
Premier League
Brighton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Leicester – Swansea (Delayed)
Premier League
Crystal Palace -
Newcastle
Premier League
Liverpool -
Tottenham
Premier League
Watford -
Chelsea

Im Nachholspiel des 38. Spieltags der Premier League behielt Manchester United gegen AFC Bournemouth mit 3:1 (1:0) die Oberhand. Wayne Rooney (43.), Marcus Rashford (74.) und Ashley Young (87.) erzielten die Tore für den englischen Rekordmeister. Chris Smalling (90.) traf in der Nachspielzeit ins eigene Netz.

Manchester United - AFC Bournemouth 3:1 (1:0)

Tore: 1:0 Rooney (43.), 2:0 Rashford (74.), 3:0 Young (87.), 3:1 Chris Smallin (90./Eigentor)

Nach der Spielabsage am Wochenende wegen einer Bombendrohung, die sich später als Atrappe herausstellte, ging es für beide Teams um nichts mehr. Manchester United hätte zwar mit einem 19:0-Sieg noch auf Platz vier und somit in die Champions League springen können, aber dieses Ergebnis schien schon vor dem Anpfiff utopisch. Und so gestaltete sich die Begegnung im Old Trafford als echter Langeweiler.

Wayne Rooney jedoch erlöste die United-Fans noch vor der Halbzeitpause und markierte nach schöner Vorarbeit von Anthony Martial das 1:0 (43.). Mit viel Auftrieb kamen die Red Devils aus der Halbzeit und drückten auf das zweite Tor. Zwischenzeitlich verbuchten die Gastgeber sogar bis zu 84 Prozent Ballbesitz. Das 2:0 (74.) durch Jungstar Marcus Rashford auf Zuspiel von Antonio Valencia war nur die logische Konsequenz.

Der eingewechselte Ashley Young schob kurz vor Schluss (87.) zum 3:0 ein. Bournemouth durfte in der Nachspielziet auch noch jubeln. Chris Smalling (90.) verlängerte einen Schuss von Joshua King ins eigene Netz.

Alles zu Manchester United

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung