Filip Kostic: Wolfsburg, Schalke oder Leverkusen?

Bundesliga-Trio jagt Kostic

Von SPOX
Dienstag, 17.05.2016 | 08:47 Uhr
Filip Kostic kam 2014 aus Groningen nach Stuttgart
© getty
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
2. Liga
Mo23:00
Die Highlights des Montagsspiels
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
Primera División
Live
Levante -
Villarreal
Ligue 2
Live
Chateauroux -
Nimes
Premier League
Live
Man City -
Everton
Primera División
Live
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Primera División
Espanyol -
Leganes
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien

Filip Kostic wird den abgestiegenen VfB Stuttgart verlassen, aller Voraussicht nach aber in der Bundesliga bleiben. Einem Bericht des kicker zufolge sind der FC Schalke 04, Bayer Leverkusen und der VfL Wolfsburg an einer Verpflichtung des Linksaußen interessiert. Außerdem: Was wird aus Timo Werner.

Demnach könnte der VfB 12 bis maximal 15 Millionen Euro für Kostic einstreichen, der noch einen Vertrag bis 2019 besitzt. Dieser enthält anscheinend eine Ausstiegsklausel, die greift, wenn die Stuttgarter Platz 15 oder schlechter belegen. Bekanntlich sind die Schwaben als Tabellen-17. abgestiegen.

Damit geht dem VfB eine Menge Geld durch die Lappen. Schließlich wollte der Serbe bereits im vergangenen Sommer weg, als er sich dem Vernehmen nach bereits mit Schalke einig war und die Knappen Robin Dutt ein Angebot über 20 Millionen Euro auf den Tisch gelegt haben.

Allerdings lehnte der Sportvorstand im Glauben ab, ein Jahr später eine noch höhere Ablösesumme zu kassieren. Doch nun sei kein Verein mehr bereit, mehr als 15 Millionen Euro zu bieten. Gutes Geld aus der Premier League wird es ebenfalls nicht geben, da Kostic offenbar unbedingt in der Bundesliga bleiben möchte.

Was wird aus Werner?

Neben Kostic befasst sich auch Timo Werner mit einem Wechsel. Dieser soll bereits im vergangenen Sommer von Dutt unter anderem beim FC Augsburg angeboten worden sein.

Allerdings sei niemand bereit gewesen, die geforderten zehn Millionen Euro zu bezahlen. Eine Aussicht auf eine fette Ablöse gibt es nun nicht mehr.

Alles zum VfB Stuttgart

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung