Nach "ungebührlichem Verhalten"

FA sperrt Chelseas Costa

SID
Freitag, 01.04.2016 | 14:34 Uhr
Diego Costa hatte sich zunächst geweigert den Platz zu verlassen
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Tottenham
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Premier League
Leicester -
Liverpool
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Premier League
Brighton -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
West Brom
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Premier League
Chelsea -
Man City
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Brighton

Der spanische Nationalspieler Diego Costa vom FC Chelsea ist vom englischen Verband FA wegen "ungebührlichen Verhaltens" für ein Spiel gesperrt worden.

Costa hatte sich bei der 0:2-Niederlage der Blues im FA-Cup-Viertelfinale am 12. März beim FC Everton über eine Gelb-Rote Karte beschwert und zunächst geweigert, den Platz zu verlassen.

Der Verband verurteilte den Stürmer überdies zu einer Geldstrafe in Höhe von 20.000 Pfund (25.300 Euro). Außerdem wurde er ermahnt, sich künftig gebührlich zu verhalten.

Keinen Beweis fand die Disziplinarkommission für die Anschuldigung, Costa habe Evertons Gareth Barry gebissen. Dies legten TV-Bilder nahe. Barry hatte Costa jedoch entlastet. Auch Costas abfällige Geste in Richtung der Heimfans in der Halbzeitpause hat keine Folgen für den 27-Jährigen.

Alles zu Diego Costa

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung