Medien: Özil legt Verhandlungen auf Eis

SID
Mittwoch, 20.04.2016 | 10:58 Uhr
Mesut Özil hatte im SPOX-Interview moniert, dass der Kader verstärkt werden solle
© getty
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Weltmeister Mesut Özil hat die Verhandlungen über eine Vertragsverlängerung beim FC Arsenal offenbar bis Sommer auf Eis gelegt. Das berichtet die Times. Der derzeitige Vertrag Özils, um den der FC Barcelona werben soll, läuft noch bis 2018.

Die Gunners sollen ihm eine Ausweitung um fünf Jahre, verbunden mit einer erheblichen Gehaltserhöhung auf rund zehn Millionen Euro pro Jahr angeboten haben.

Mesut Özil im SPOX-Interview

Ebenso wie der chilenische Stürmerstar Alexis Sanchez will Özil offenbar abwarten, ob die Mannschaft Arsenals im Sommer ausreichend verstärkt wird. Auch Sanchez aktueller Vertrag läuft bis 2018. Chilenische Medien haben ihn zuletzt mit Bayern München in Verbindung gebracht.

Mesut Özil im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung