Als Jugendspieler

Origi lehnte Angebot von Man United ab

Von SPOX
Sonntag, 06.03.2016 | 12:28 Uhr
Divock Origi wurde beim KRC Genk und dem OSC Lille ausgebildet
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea -
Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Bromwich
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Divock Origi, Stürmer beim FC Liverpool, wurde in den Jugendabteilungen von KRC Genk und OSC Lille ausgebildet. Als er 15 Jahre alt war, lag ihm nach eigenen Angaben ein Angebot von Manchester United vor. Origi lehnte ab und der belgische Nationalspieler ist froh über diese Wahl.

"Es war die Entscheidung meines Herzens", so Origi, der mit seinem Klub am kommenden Donnerstag in der Europa League auf die Red Devils (ab 21.05 Uhr im LIVE-TICKER) trifft. Der 20-Jährige ergänzte: "In diesem Moment, wollte ich mich einfach in Lille weiterentwickeln."

"Ich habe erlebt, wie Eden Hazard dort groß wurde. Gervinho und Joe Cole spielten damals in der ersten Mannschaft. Ich dachte mir, dass ich es dort packen kann", erklärte Origi weiter, und erinnerte sich: "Ich weiß noch ganz genau, wie ich aus der Schule nach Hause kam und meine Eltern mich darum baten, Platz zu nehmen, weil irgendetwas wichtiges war. Obwohl das Angebot von ManUnited sehr gut war, haben sie mir die Entscheidung überlassen."

Sein Ziel, irgendwann in der Premier League zu spielen, erreichte Origi trotzdem. "Ich habe überhaupt nichts gegen Manchester oder irgendeine andere Mannschaft. Mein Traum war es immer, eines Tages in der Premier League zu spielen, aber mein Herz sagte mir, dass ich in Lille bleiben soll. Ich hatte einen Tag Bedenkzeit, aber letztlich denke ich, dass meine Entscheidung richtig war", verriet der Youngster.

Divock Origi im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung