Harte Kritik von Oliver Kahn

Schweini "muss in die Gänge kommen"

Von SPOX
Mittwoch, 24.02.2016 | 11:29 Uhr
Bastian Schweinsteiger muss derzeit wegen einer Knieverletzung passen
© getty
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Premier League
Chelsea -
Man City
Premier League
Stoke -
Southampton (Delayed)
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Brighton
Premier League
Everton -
Burnley
Premier League
Newcastle -
Liverpool

Oliver Kahn hat die Einstellung von Bastian Schweinsteiger kritisiert. Vor allem in Hinblick auf die Europameisterschaft im Sommer in Frankreich fordert der ehemalige Welttorhüter vom DFB-Kapitän, den Fokus auf das Wesentliche zu legen. Rückendeckung erhält Schweinstiger dagegen von Oliver Bierhoff und Joachim Löw.

"Es geht darum, ob Bastian auf höchstem Niveau bestehen kann. Er muss 100 Prozent für den Sport geben, es darf keine Ablenkungen geben", fordert Kahn in der Sport Bild. Schweinsteiger stand aufgrund einer Knieverletzung seit einiger Zeit nicht mehr auf dem Platz. Stattdessen schickte ihn Louis van Gaal für zwei Wochen in den Urlaub.

Er solle den "Kopf frei kriegen", so der Trainer von Manchester United. Seitdem ist Schweinsteiger unter anderem mit Freundin und Tennisspielerin Ana Ivanovic in Dubai unterwegs.

"Bastian hat das Bestreben, Europameister zu werden. Aber klar ist: Wenn er eine tragende Rolle spielen will, muss er schnell in die Gänge kommen", verlangt Kahn. Auch einen Freifahrtsschein für die EM soll es nicht geben: "Es hat noch nie Sinn gemacht, Leute wegen ihrer Vergangenheit aufzustellen."

Bierhoff: "Schweini wird Fuß fassen"

Bastian sei zwar immer noch Kapitän der Nationalmannschaft und man wisse auch, was er leisten kann. Allerdings sei "niemandem geholfen, wenn Spieler spielen, die körperlich nicht in ihrer besten Verfassung sind."

Auch Louis van Gaal nahm seinen Schützling in die Pflicht: "Ich habe ihm gesagt, dass ich mehr von ihm erwarte. Er war enttäuscht, aber meine Ansprüche an ihn sind höher." Öffentliche Kritik, die DFB-Manager Bierhoff nicht gerne hört: "Jeder Spieler braucht die Rückendeckung des Trainers. Generell finde ich es unglücklich, wenn Trainer ihre Spieler öffentlich so hart kritisieren."

Doch auch Bierhoff weiß: "Die Saison ist bisher nicht so gut verlaufen für Bastian. Es bedarf nicht nur einer Eingewöhnungsphase in der Premier League, sondern auch der nötigen Fitness." Trotzdem ist er überzugt, dass Schweinsteiger nach seinem Urlaub wieder "Fuß fassen wird."

Löw: "Wir planen mit ihm"

Und auch in Hinblick auf die EM macht sich Bierhoff keine Sorgen: "Mit der Aussicht als Kapitän an einer EM teilzunehmen, kommen Motivation und Konzentration zurück." Es sei jedoch auch wichtig, "dass Bastian das ab einem gewissen Zeitpunkt voll verinnerlicht."

Bierhoff weiter: "In der Vergangenheit hat man immer gesehen, dass man sich auf Spieler mit großer Erfahrung verlassen kann, auch wenn sie in den drei Monaten vor einer EM oder WM nicht in jedem Spiel durchgespielt haben."

Bundestrainer Löw schlägt in dieselbe Kerbe und versichert: "Ich stehe in ständigem Austausch mit Bastian. Die aktuelle Verletzung macht mir keine Sorgen." Vielmehr weiß Löw, "dass Bastians absoluter Fokus die EM ist, und ich habe vollstes Vertrauen, dass er sich gründlich vorbereiten und alles dafür tun wird. Wir planen mit ihm."

Bastian Schweinsteiger im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung