Dienstag, 23.02.2016
wird geladen
AnalyseNachberichtInterviewKimmichNotenStatistik

Champions League, Achtelfinale

Bayern verspielt 2:0-Führung in Turin

Der FC Bayern München hat im Achtelfinal-Hinspiel der Champions League bei Juventus Turin eine 2:0-Führung verspielt und sich mit einem 2:2 (1:0)-Unentschieden um die perfekte Ausgangsposition für das Rückspiel gebracht.

Die Bayern verspielten in Turin eine 2:0-Führung
© getty
Die Bayern verspielten in Turin eine 2:0-Führung

Vor 41.332 Zuschauern im Juventus Stadium schoss Thomas Müller die Bayern kurz vor der Pause in Führung (43.). Damit beendete er Juves Serie von zuletzt neun Pflichtspielen ohne Gegentor.

In der zweiten Halbzeit erhöhte Arjen Robben auf 2:0 (55.), ehe Paulo Dybala für Juve verkürzte (63.). Stefano Sturaro markierte in der 76. Minute den Ausgleich.

Das Rückspiel findet am 16. März in der Allianz Arena statt. FCB-Kapitän Philipp Lahm bestritt sein 100. Champions-League-Spiel und hat in der deutschen Wertung damit nur noch drei Spiele Rückstand auf Rekordhalter Oliver Kahn (103).

Die Reaktionen:

Pep Guardiola (Trainer FC Bayern): "Ich bin mit der Leistung zufrieden. Wir haben nicht nur 60 sondern 90 Minuten wahnsinnig gut gespielt. Aber das ist Fußball, wir müssen das Spiel und nicht nur das Ergebnis analysieren. Natürlich ist es besser zu gewinnen, aber wir dürfen nicht vergessen, dass Juve italienischer Meister ist und im Champions-League-Finale stand. Ich muss meiner Mannschaft ein großes taktisches Kompliment machen. Natürlich wollten wir gewinnen, aber das ist Fußball."

Max Allegri (Trainer Juventus): "Es war ein gutes Spiel. Aber wir müssen die Räume, die wir erhalten besser nutzen, das haben wir erst in der zweiten Hälfte geschafft. Dann waren wir offener und wurden belohnt. Jetzt müssen wir auswärts das schaffen, was wir zu Hause nicht geschafft haben."

Sami Khedira (Juventus): "Wir sind zufrieden mit dem Ergebnis. Nach dem 0:2 war es eine großartige Leistung, gegen so eine Mannschaft wieder zurückzukommen. Die Fans im Rücken haben uns einen weiteren Schub gegeben. Im Rückspiel werden wir gewinnen müssen. Für solche Spiele lebt man, aber es wird unheimlich schwer."

Der Spielfilm:

Vor dem Anpfiff: Im Vergleich zum 0:0 im Ligaspiel beim FC Bologna, in dem Juves Serie von zuvor 15 Siegen riss, wechselt Allegri auf vier Positionen: Sturaro, Pereyra, Morata und Zaza müssen zusehen. In die Anfangsformation rücken dafür Cuadrado, Khedira und Dybala. Auch Mandzukic kehrt nach fast einmonatiger Verletzungspause aufs Spielfeld zurück.

Guardiola dagegen nimmt gegenüber dem 3:1-Erfolg über Darmstadt drei Änderungen vor: Tasci, Rafinha und Coman gehören nicht zur Startelf, dafür sind Lahm, Bernat und Thiago dabei. Alonso sitzt somit wieder auf der Bank.

4.: Costa zieht mit dem Ball 20 Meter vor dem Tor nach innen und will überhastet abspielen. Der geblockte Versuch landet bei Vidal, der nicht zögert und volley draufhaut. Buffon muss sich strecken und kann die Kugel seitlich wegfausten.

13.: Lahm zieht in den Strafraum und bringt den Ball flach ins Zentrum zu Lewandowski. Der kann aus acht Metern locker schießen, spielt aber noch mal ab zu Müller. Buffon ist schon geschlagen, doch anstatt zu schießen, will Müller den Ball noch einmal stoppen. Der verspringt ihm fünf Meter vor dem Kasten, dann grätscht er ins Leere. Juve kann klären. Das hätte das 1:0 sein müssen!

Die besten Bilder der Achtelfinal-Hinspiele
JUVENTUS TURIN - FC BAYERN 2:2: Die Juve-Anhänger singen sich vor dem Anpfiff schonmal warm
© getty
1/34
JUVENTUS TURIN - FC BAYERN 2:2: Die Juve-Anhänger singen sich vor dem Anpfiff schonmal warm
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real.html
Auch das Maskottchen der Gastgeber war vor dem Spiel bester Laune
© getty
2/34
Auch das Maskottchen der Gastgeber war vor dem Spiel bester Laune
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=2.html
Zunächst stolperte Thomas Müller noch bei Versuch, die überlegenen Bayern in Führung zu bringen
© getty
3/34
Zunächst stolperte Thomas Müller noch bei Versuch, die überlegenen Bayern in Führung zu bringen
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=3.html
Wenig später machte Müller seine Slapstick-Einlage wieder gut und netzte eiskalt zur Führung ein
© getty
4/34
Wenig später machte Müller seine Slapstick-Einlage wieder gut und netzte eiskalt zur Führung ein
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=4.html
Zwergenabwehr? Von wegen! Joshua Kimmich gewinnt das Luftduell mit Mario Mandzukic
© getty
5/34
Zwergenabwehr? Von wegen! Joshua Kimmich gewinnt das Luftduell mit Mario Mandzukic
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=5.html
Danach konnte Arjen Robben endlich seine Torflaute beenden - Und ging anschließend mit seinem Coach auf Kuschelkurs
© getty
6/34
Danach konnte Arjen Robben endlich seine Torflaute beenden - Und ging anschließend mit seinem Coach auf Kuschelkurs
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=6.html
Wenn Blicke Tore verhindern könnten: Im zweiten Durchgang musste auch Manuel Neuer hinter sich greifen
© getty
7/34
Wenn Blicke Tore verhindern könnten: Im zweiten Durchgang musste auch Manuel Neuer hinter sich greifen
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=7.html
ARSENAL - BARCELONA 0:2: Lionel Messi spielte mal wieder die Gegner schwindelig - Bei seinem Tempo gaben sogar die Textilien nach
© getty
8/34
ARSENAL - BARCELONA 0:2: Lionel Messi spielte mal wieder die Gegner schwindelig - Bei seinem Tempo gaben sogar die Textilien nach
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=8.html
Der Luftkampf gehört dagegen nicht zu den stärken des Weltfußballers
© getty
9/34
Der Luftkampf gehört dagegen nicht zu den stärken des Weltfußballers
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=9.html
Marc-Andre ter Stegen musste im ersten Durchgang sein ganzes Können unter Beweis stellen
© getty
10/34
Marc-Andre ter Stegen musste im ersten Durchgang sein ganzes Können unter Beweis stellen
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=10.html
Javier Mascherano kämpft gegen Olivier Giroud mit allen Mitteln - Textiltest erneut nicht bestanden!
© getty
11/34
Javier Mascherano kämpft gegen Olivier Giroud mit allen Mitteln - Textiltest erneut nicht bestanden!
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=11.html
Am Ende jubelten mal wieder die Katalanen - Neymar wusste natürlich, bei wem er sich zu bedanken hatte
© getty
12/34
Am Ende jubelten mal wieder die Katalanen - Neymar wusste natürlich, bei wem er sich zu bedanken hatte
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=12.html
PSV EINDHOVEN - ATLETICO MADRID 0:0: Es schien, als habe Diego Simeone einen alten Bekannten auf der Tribüne entdeckt. Zeit für schweifende Blicke war jedenfalls
© getty
13/34
PSV EINDHOVEN - ATLETICO MADRID 0:0: Es schien, als habe Diego Simeone einen alten Bekannten auf der Tribüne entdeckt. Zeit für schweifende Blicke war jedenfalls
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=13.html
Am Einsatz mangelte es nicht. In der Defensive wussten beide Teams zu überzeugen
© getty
14/34
Am Einsatz mangelte es nicht. In der Defensive wussten beide Teams zu überzeugen
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=14.html
Schiedsrichter Daniele Orsato mit der perfekten Ausführung des No-Look-Platzverweises. Vom Feld musste PSV-Stürmer Gaston Pereiro
© getty
15/34
Schiedsrichter Daniele Orsato mit der perfekten Ausführung des No-Look-Platzverweises. Vom Feld musste PSV-Stürmer Gaston Pereiro
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=15.html
DYNAMO KIEW - MANCHESTER CITY 1:3: Die Blicke gebannt! Sergio Aguero und Co. verfolgen, wie der Ball die Linie zum 1:0 für City überquert
© getty
16/34
DYNAMO KIEW - MANCHESTER CITY 1:3: Die Blicke gebannt! Sergio Aguero und Co. verfolgen, wie der Ball die Linie zum 1:0 für City überquert
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=16.html
Vor der Pause zappelte der Ball noch ein weiteres Mal im Netz. David Silva überwand Oleksandr Shovkovskiy
© getty
17/34
Vor der Pause zappelte der Ball noch ein weiteres Mal im Netz. David Silva überwand Oleksandr Shovkovskiy
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=17.html
Deutlich unterlegen: Zwar gelang Dynamo noch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer, doch der Sieg von City war absolut verdient
© getty
18/34
Deutlich unterlegen: Zwar gelang Dynamo noch der zwischenzeitliche Anschlusstreffer, doch der Sieg von City war absolut verdient
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=18.html
GENT - WOLFSBURG 2:3: Die Wölfe hatten in Belgien oft alles im Griff
© getty
19/34
GENT - WOLFSBURG 2:3: Die Wölfe hatten in Belgien oft alles im Griff
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=19.html
Und rum das Bein! Robin Knoche klärt artistisch
© getty
20/34
Und rum das Bein! Robin Knoche klärt artistisch
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=20.html
Eins, zwei, lupf! Julian Draxlers zweites Tor war sehenswert
© getty
21/34
Eins, zwei, lupf! Julian Draxlers zweites Tor war sehenswert
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=21.html
Nach dem 0:3 durch Max Kruse schien die Messe gelesen zu sein
© getty
22/34
Nach dem 0:3 durch Max Kruse schien die Messe gelesen zu sein
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=22.html
ROM - MADRID 0:2: Zinedine Zidane hätte anlässlich seines CL-Debüts als Trainer auch freundlicher gucken können
© getty
23/34
ROM - MADRID 0:2: Zinedine Zidane hätte anlässlich seines CL-Debüts als Trainer auch freundlicher gucken können
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=23.html
Auswärts nicht stark? Von wegen! Cristiano Ronaldo erzielte mal wieder ein wichtiges Tor in der Fremde
© getty
24/34
Auswärts nicht stark? Von wegen! Cristiano Ronaldo erzielte mal wieder ein wichtiges Tor in der Fremde
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=24.html
Und da freut sich auch der Coach
© getty
25/34
Und da freut sich auch der Coach
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=25.html
Sergio Ramos zeigt seinem Torhüter derweil, wo die Kegel stehen
© getty
26/34
Sergio Ramos zeigt seinem Torhüter derweil, wo die Kegel stehen
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=26.html
PSG - CHELSEA 2:1: Zlatan Ibrahimovic bringt die Gastgeber aus Paris mit einem Power-Freistoß in Front. Unhaltbar ins andere Eck abgefälscht? Geschenkt!
© getty
27/34
PSG - CHELSEA 2:1: Zlatan Ibrahimovic bringt die Gastgeber aus Paris mit einem Power-Freistoß in Front. Unhaltbar ins andere Eck abgefälscht? Geschenkt!
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=27.html
Die Freude im Parc de Prince währt nur kurz. Mit dem Pausenpfiff kann John Obi Mikel den Spielstand nach einer Ecke wieder egalisieren
© getty
28/34
Die Freude im Parc de Prince währt nur kurz. Mit dem Pausenpfiff kann John Obi Mikel den Spielstand nach einer Ecke wieder egalisieren
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=28.html
Na, wen haben wir denn da? Carlo Ancelotti schaut seinen beiden Ex-Klubs zu. Ob der kommende Bayern-Coach schon einmal auf Scouting-Tour geht?
© getty
29/34
Na, wen haben wir denn da? Carlo Ancelotti schaut seinen beiden Ex-Klubs zu. Ob der kommende Bayern-Coach schon einmal auf Scouting-Tour geht?
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=29.html
Ein weiteres bekanntes Gesicht im Prinzenparkstadion. Der frühere Weltmeister Ronaldo will sich die Partie ebenfalls nicht entgehen lassen
© getty
30/34
Ein weiteres bekanntes Gesicht im Prinzenparkstadion. Der frühere Weltmeister Ronaldo will sich die Partie ebenfalls nicht entgehen lassen
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=30.html
Der Joker macht's!!! Gerade erst eingewechselt, vollendet Edinson Cavani eiskalt zum 2:1-Endstand für PSG
© getty
31/34
Der Joker macht's!!! Gerade erst eingewechselt, vollendet Edinson Cavani eiskalt zum 2:1-Endstand für PSG
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=31.html
BENFICA - ZENIT 1:0: Ein Kampf um jeden Zentimeter. Benficas Victor Lindelof (r.) und Zenits Artem Dzyuba gehen mit ihren Teams torlos in die Halbzeit
© getty
32/34
BENFICA - ZENIT 1:0: Ein Kampf um jeden Zentimeter. Benficas Victor Lindelof (r.) und Zenits Artem Dzyuba gehen mit ihren Teams torlos in die Halbzeit
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=32.html
Seit der EM 2004 lässt Benfica den Adler als Maskottchen bei Heimspielen durch das Stadion des Lichts fliegen. Jedes Mal wieder ein majestätischer Anblick
© getty
33/34
Seit der EM 2004 lässt Benfica den Adler als Maskottchen bei Heimspielen durch das Stadion des Lichts fliegen. Jedes Mal wieder ein majestätischer Anblick
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=33.html
Lange müssen die Fans warten, doch Jonas erlöst Benfica in der Nachspielzeit - 1:0
© getty
34/34
Lange müssen die Fans warten, doch Jonas erlöst Benfica in der Nachspielzeit - 1:0
/de/sport/diashows/1602/fussball/champions-league/cl-beste-bilder-achtelfinale-hinspiele/beste-bilder-af-hinspiel-bayern-wolfsburg-barca-real,seite=34.html
 

23.: Nach einer schwachen Fußabwehr im Turiner Sechzehner kommt Lahm 20 Meter zentral vor dem Tor an den Ball und leitet direkt auf rechts zu Robben weiter. Der nimmt die Kugel am rechten Strafraumeck an, geht zwei Schritte und setzt den Aufsetzer dann knapp einen halben Meter über die Querlatte.

31.: Die Bayern schieben den Ball vor dem Strafraum hin und her, dann kommt halblinks Bernat in Schussposition. Er zieht ab, Buffon hat mit dem aufspringenden Ball Probleme und kann froh sein, dass kein Bayern-Spieler zum Abstauben da ist. Bonucci klärt.

43., 0:1, Müller: Robben zieht mit Tempo in Richtung Grundlinie und bringt eine etwas zu hohe Flanke. Costa steht aber am langen Pfosten und drückt die Kugel zurück in den Fünfer. Von Bonucci springt der Ball in den Rückraum, da steht Müller, der locker rechts unten einschiebt.

55., 0:2, Robben: Die Bayern gewinnen den Ball hinter der Mittellinie und schalten schnell um. Thiago auf Lewandowski, dessen Weiterleitung auf Robben am Strafraum in der Drei-gegen-eins-Situation nicht optimal ist. Robben zieht von rechts wieder ins Zentrum und schlenzt den Ball aus 13 Metern ins linke Eck.

63., 1:2, Dybala: Die Bayern sind hinten einmal nachlässig, Kimmich rutscht der Ball unter dem Fuß durch, sodass Mandzukic vor dem Sechzehner an den Ball kommt. Der steckt durch auf Dybala, der Neuer aus 13 Metern keine Chance lässt.

67.: Wieder laufen die Bayern in einen Konter. Mandzukic treibt den Ball über links und bedient am Strafraum Cuadrado auf der anderen Seite. Dessen Schuss kann Neuer noch zur Ecke fausten.

76., 2:2, Sturaro: Pogba setzt sich im Mittelfeld im Zweikampf mit Müller durch und spielt Mandzukic an, der auf links zu Morata weiterleitet. Dessen Kopfball ins Zentrum grätscht Sturaro, der von Kimmich nicht mehr entscheidend bedrängt wird, ins Tor.

Fazit: Die Bayern brachten sich durch fünfzehn nachlässige Minuten um den Lohn ihrer über weite Strecken überragende Arbeit. Juve bewies Moral und kann für das Rückspiel Hoffnung schöpfen.

Der Star des Spiels: Arturo Vidal. Spielte eine Art moderner Libero und das zuverlässig und mit großer Ruhe. Fing mehrere Juve-Konter schon hinter der Mittellinie ab, dirigierte viel und öffnete das Spiel immer wieder mit punktgenauen Bällen auf die Außen. Führte die meisten Luftzweikämpfe aller Spieler, war bei den Gegentoren machtlos.

Der Flop des Spiels: Sami Khedira. Hatte keinerlei Aktien am Spiel und trug damit aktiv dazu bei, dass sich Juve über weite Strecken so einigelte. Kam bis zu seiner Auswechslung nur auf 18 Ballkontakte - die wenigsten aller Spieler. Viel schlimmer noch: Er mied im Zentrum jegliche Zweikämpfe und ließ Thiago, Lahm und Bernat immer wieder gewähren.

Der Schiedsrichter: Martin Atkinson (England). Ließ sich vom lautstark pfeifenden Publikum nicht aus der Ruhe bringen und blieb seiner Linie treu. Ließ durch die eher kurze Leine keine Hitze aufkommen. Richtig, in der Nachspielzeit der ersten Hälfte nicht auf Elfmeter für Dybala zu entscheiden, genauso bei Vidals Handberührung im Strafraum, die nicht aktiv stattfand.

Das fiel auf:

  • Bayern schob von Beginn an noch offensiver drauf, als man es erwartet hatte. Alaba und Kimmich als zentrale Abwehrspieler rückten selbst beim Verteidigen bis zur Mittellinie auf. Juve hatte fast nur über lange Bälle die Möglichkeit, sich aus der eigenen Hälfte zu befreien.
  • Im Ballbesitz ließ sich Vidal, der den defensiven Part des Mittelfeld-Zentrums spielte, wie gewohnt zwischen das Innenverteidiger-Duo fallen, um das Spiel aufzubauen. Lahm rückte dabei auffällig weit nach innen und gab den Sechser, der mithalf, das Übergewicht in der Zone 20 bis 35 Meter vor dem Juve-Tor aufzubauen.
  • Dadurch, dass Lahm und links auch Bernat bei eigenem Ballbesitz neben Thiago ins Zentrum schoben, konnte Müller nach vorne rücken und die Doppelspitze mit Lewandowski bilden. So ergab sich bei den Bayern gegen den Ball eine 4-4-2-Formation, bei eigenen Angriffen eher ein 3-3-4. Die Bayern zeigten sich aber sehr flexibel. Immer wieder wurden einzelne Positionen zeitweise untereinander gewechselt - ohne Abstimmungsschwierigkeiten.
  • Juve war der Respekt vor Bayern deutlich anzumerken. Die Alte Dame ließ sich vom Anpfiff weg nach hinten drängen, selbst Mandzukic agierte teilweise 15 Meter vor dem eigenen Strafraum. Die Fans versuchten, dem Team mit einer unfassbaren Geräuschkulisse mehr Selbstvertrauen zu geben. Das klappte immer nur phasenweise bis zum nächsten Bayern-Angriff.
  • Erst mit dem 1:2 traute sich Juve merklich mehr zu. Bayern ließ sich tiefer in die eigene Hälfte fallen und ermöglichte der Alten Dame damit mehr Räume, sich zu entfalten. Juve nutzte die sich auftuenden Lücken im Zentrum, um über Pogba und Dybala schnell nach vorne zu spielen.

Juventus Turin - FC Bayern München: Daten zum Spiel

Aus dem Juventus Stadium berichtet: Benedikt Treuer

Diskutieren Drucken Startseite

Benedikt Treuer(Redaktion)

Benedikt Treuer, Jahrgang 1992, kam 2014 zu SPOX. Aufgewachsen in Mainz, zog es ihn nach dem Publizistikstudium in die bayerische Landeshauptstadt. Ist seit August 2015 festes Mitglied der Redaktion, hauptsächlich im Fußball-Ressort tätig. Mit der Nationalmannschaft war er 2016 bei der EM in Frankreich vor Ort. Verantwortlich für das DFB-Team, den FC Bayern, den VfL Wolfsburg und Mainz 05. Zudem im Tennis und Golf zuhause.

2. November
1. November

www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.