Theo Walcott über seine Zukunft

"Bin sicher, dass sich die Dinge klären"

SID
Sonntag, 31.05.2015 | 15:59 Uhr
Theo Walcott spielt bereits seit 2005 für die Gunners
© getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man United -
Tottenham
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke (Delayed)
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton
Premier League
Burnley -
Newcastle

Theo Walcott vom FC Arsenal möchte zügig für Klarheit über seine Zukunft sorgen. Am Samstag erzielte der englische Nationalspieler beim 4:0-Erfolg gegen Aston Villa im FA-Cup-Finale in Wembley das erste Tor für die Gunners.

"Ich bin sicher, dass sich die Dinge bald klären werden", sagte der 26-Jährige am Sonntag während der Parade zur Titelverteidigung im FA-Cup auf die Frage, wie seine Zukunft aussehe. Er fügte aber an: "Heute will ich einfach nur genießen."

Der Stürmer, dessen Vertrag noch bis zum Sommer 2016 läuft, wird mit dem FC Chelsea und vor allem dem FC Liverpool in Verbindung gebracht. Für Walcott ist vor allem die Perspektive wichtig. Er hat mehrfach betont, künftig gerne als Sturmspitze auflaufen zu wollen und nicht mehr auf dem rechten Flügel.

Auch darüber wird er sich demnächst Gedanken machen: "Zuerst steht noch die Nationalmannschaft an und dann, da bin ich sicher, werden wir über diese Sache nachdenken - dafür werde ich mir auch die Zeit nehmen."

"Der Titel ist das Ziel"

Die Sehnsucht nach dem Meistertitel ist dabei riesig: "Ich, wie auch der Trainer, glauben an dieses Team. Jeder Spieler vertraut dem anderen. Das kann ein Sprungbrett sein, um bald um den Titel kämpfen zu können - das ist das ultimative Ziel, das jeder hier erreichen will", sagte Walcott.

Der Mannschaft attestierte er dabei eine Weiterentwicklung im Vergleich zum Vorjahr: "Wir sind nochmal um eine Stufe hochgeklettert. Wir haben die Liga als Dritter abgeschlossen und den FA-Cup verteidigen können", so Walcott und kündigte an: "Wir wollen mehr und mehr davon!"

Theo Walcott im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung