Sonntag, 19.04.2015

Premier League, 33. Spieltag

Silva-Verletzung überschattet City-Sieg

In Pellegrinis Schicksalsspiel setzt sich Manchester City souverän gegen West Ham durch - der Sieg wird allerdings durch David Silvas Verletzung überschattet. Der FC Chelsea kickt Manchester United aus dem Titelrennen. Vor allem Hazard kann überzeugen.

Sergio Agüero bejubelt sein Tor mit Jesus Navas
© getty
Sergio Agüero bejubelt sein Tor mit Jesus Navas

Manchester City - West Ham United 2:0 (2:0)

Tore: 1:0 Collins (18., Eigentor), 2:0 Agüero (36.)

Von Beginn an nahmen die Citizens ihre Favoritenrolle an und schnürten die Hammers in deren eigener Hälfte ein. Mit ein bisschen Slapstick gingen die Hausherren in der 17. Minute folgreichtig in Führung: Eine halbhohe Flanke von Jesus Navas wurde von Gäste-Verteidiger James Collins unglücklich unter die Latte des eigenen Kastens bugsiert.

Die Führung war mehr als verdient. Zwar erlaubte sich City nicht über 90 Minuten die nötige Konsequenz in der Defensive. Doch dank eines schnellen Konters, den Sergio Agüero selbst einleitete und am Ende auch überlegt vollendete (37. Minute), waren die Weichen schon zu Pause endgültig auf Sieg gestellt.

Ein tragischer Zwischenfall überschattete die zweite Hälfte: Im Zweikampf mit Cheikhou Kouyate bekam Citys Mittelfeldstar David Silva einen Ellbogen ab (67.). Daraufhin wurde der spanische Nationalspieler minutenlang auf dem Feld behandelt, musste beatmet und schließlich vom Platz getragen werden. City wirkte sichtlich geschockt, das Spiel hielt keine weiteren nennenswerten Szenen bereit.

FC Chelsea - Manchester United

Tor: 1:0 Hazard (38.)

Hier geht's zur ausführlichen Analyse

Die Premier League im Überblick


Diskutieren Drucken Startseite
ENG

Premier League, 14. Spieltag

ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 14. Spieltag

Primera Division, 14. Spieltag

Serie A, 15. Spieltag

Ligue 1, 16. Spieltag

Süper Lig, 13. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2016 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.