Franzose kann sich Wenger-Nachfolge vorstellen

Henry: Arsenal-Trainerjob "ein Traum"

Von Adrian Franke
Freitag, 27.02.2015 | 10:54 Uhr
Thierry Henry will einmal Trainer des FC Arsenal werden
© getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Tottenham
Premier League
Man City -
Crystal Palace
Premier League
Leicester -
Liverpool
Premier League
Stoke -
Chelsea (Delayed)
Premier League
Everton -
Bournemouth (Delayed)
Premier League
Swansea -
Watford (Delayed)
Premier League
Burnley -
Huddersfield (Delayed)
Premier League
Southampton -
Man United (Delayed)
Premier League
Brighton -
Newcastle
Premier League
Arsenal -
West Brom
Premier League
Huddersfield -
Tottenham
Premier League
Man Utd -
Crystal Palace
Premier League
Chelsea -
Man City
Premier League
Stoke -
Southampton
Premier League
Bournemouth -
Leicester (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Swansea (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Watford (DELAYED)

Thierry Henry träumt von der Rückkehr zum FC Arsenal. Der langjährige Gunners-Stürmer sprach jetzt offen über sein Interesse am Trainerjob in London, will aber zunächst perfekt darauf vorbereitet sein. Außerdem will er Trainer Arsene Wenger nicht unter Druck setzen.

"Ich weiß nicht, was Arsene vorhat und wie lange er bleiben will. Aber ich will einfach vorbereitet sein, um vielleicht eines Tages den Trainerposten zu übernehmen. Arsenal-Trainer zu werden wäre ein Traum. Aber davor muss ich lernen. Das ist das wichtigste", betonte Henry bei der "Jonathan Ross Show".

Auf eine erneute explizite Nachfrage, was er im Falle eines Angebots der Gunners machen würde, fügte der Franzose allerdings hinzu: "Ich könnte zu Arsenal nicht Nein sagen, deshalb würde ich dann zusagen. Es wäre großartig." Henry spielte zuletzt für die New York Red Bulls, ehe der 37-Jährige seine Karriere beendete.

Inzwischen arbeitet er als TV-Experte und bastelt an seinem Trainerschein, Wenger bestätigte zuletzt, dass er bereits einige Jugendspieler der Gunners trainiert habe: "Er macht seine ersten Schritte als Trainer. Es ist gut für unsere Youngster, von ihm trainiert zu werden. Er hat doch die ein oder andere Erfahrung weiterzugeben."

Alle Infos zum FC Arsenal

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung