Redknapp tritt bei QPR zurück

SID
Dienstag, 03.02.2015 | 15:53 Uhr
Harry Redknapp muss aufgrund Knieproblemen seinen Trainerjob aufgeben
© getty
Advertisement
Premier League
Huddersfield -
Chelsea
Premier League
Crystal Palace -
Watford (DELAYED)
Premier League
Burnley -
Stoke (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Arsenal
Premier League
Liverpool -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Everton (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Man United -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Man City (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Crystal Palace
Premier League
Arsenal -
Newcastle
Premier League
Man City -
Tottenham
Premier League
Chelsea -
Southampton (Delayed)
Premier League
Stoke -
West Ham (Delayed)
Premier League
Brighton -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Watford -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Man United
Premier League
Bournemouth -
Liverpool
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)

Harry Redknapp ist als Teammanager des englischen Erstligisten Queens Park Rangers zurückgetreten. Der 67-Jährige sah sich wegen chronischer Knieprobleme außerstande, seinen Job beim Tabellenvorletzten der Premier League fortzuführen.

Redknapp informierte am Dienstag Klub-Boss Tony Fernandes und wird sich in den kommenden Wochen ein künstliches Kniegelenk einsetzen lassen.

"Ich hatte eine fantastische Zeit bei QPR. Leider brauche ich einen schnellen Eingriff an meinem Knie. Und da ich somit keine 100 Prozent geben kann, ist es besser, wenn jemand anderes den Job übernimmt", sagte Redknapp, der seit 2012 im Amt war, in einem vom Klub verbreiteten Statement.

Vorerst übernehmen der frühere englische Nationalstürmer Les Ferdinand und Chris Ramsey, bislang Assistenten von Redknapp, die Trainings-Arbeit.

Harry Redknapp im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung