Cagliari-Präsident will auch Leeds United

Cellino hält an Übernahme fest

SID
Dienstag, 25.03.2014 | 11:50 Uhr
Massimo Cellino will weiterhin Leeds United übernehmen
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Der italienische Geschäftsmann Massimo Cellino hält an der geplanten Übernahme des ehemaligen englischen Fußballmeisters Leeds United fest. Der Präsident von Cagliari Calcio kündigte Einspruch gegen den Beschluss der englischen Fußball-Liga an.

Diese hatte sich gegen seine Leeds-Übernahme gestemmt, weil Cellino in seiner Heimat Italien wegen Steuerhinterziehung verurteilt worden ist.

"Ich werde meine Rechte verteidigen. Leeds braucht Hilfe und Geld und kann nicht mehr warten", sagte Cellino im Interview mit der BBC. Er bestätigte, dass er bereits Geld vorgeschossen habe, um Leeds zu erwerben. Die Zukunft des Klubs sei ihm besonders wichtig.

Cellino wollte vom Investor GFH Capital aus Dubai 75 Prozent an dem englischen Traditionsverein erwerben, der zuletzt 1992 Meister geworden war. Er wurde vorige Woche zu einer Strafe von 600.000 Euro verurteilt, weil er beim Kauf einer Jacht Importsteuer hinterzogen haben soll. Das Boot wurde beschlagnahmt. Außerdem ordnete das Gericht in Cagliari die Konfiszierung des Bootes an.

Alle Infos zu Leeds United

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung