Neuer Teammanager beim FC Fulham

Holtby: "Habe keine Angst vor Magath"

SID
Montag, 17.02.2014 | 10:22 Uhr
Lewis Holtby sagte in einem Interview, dass er keine Angst vor Felix Magath habe
© getty
Advertisement
International Champions Cup
Do01:30
Barcelona -
Man United
Copa do Brasil
Do02:45
Cruzeiro -
Palmeiras
International Champions Cup
Do03:05
PSG -
Juventus
International Champions Cup
Do05:35
Man City -
Real Madrid
International Champions Cup
Do13:35
FC Bayern München -
Inter Mailand
UEFA Europa League
Do19:00
Sturm Graz -
Fenerbahce
Copa Sudamericana
Fr00:15
Arsenal -
Recife
Copa do Brasil
Fr02:45
Paranaense -
Gremio
First Division A
Fr20:30
Antwerpen -
Anderlecht
J1 League
Sa12:00
Gamba Osaka -
Cerezo Osaka
J1 League
Sa12:00
Kobe -
Omiya
International Champions Cup
Sa13:35
Chelsea -
Inter Mailand
Emirates Cup
Sa15:00
RB Leipzig -
Sevilla
Club Friendlies
Sa15:30
SV Werder Bremen -
West Ham
Premier League
Sa16:00
Kamjanske -
Schachtjor Donezk
Emirates Cup
Sa17:20
Arsenal -
Benfica
First Division A
Sa18:00
Lokeren -
Brügge
Super Liga
Sa19:00
Partizan -
Javor
Super Cup
Sa21:00
Monaco -
PSG
Serie A
So00:00
Palmeiras -
Avai
International Champions Cup
So00:05
Man City -
Tottenham
International Champions Cup
So02:05
Real Madrid -
Barcelona
CSL
So13:35
Shandong Luneng -
Shanghai SIPG
Emirates Cup
So15:00
RB Leipzig -
Benfica
Emirates Cup
So17:20
Arsenal -
Sevilla
First Division A
So18:00
St. Truiden -
Gent
Superliga
So18:00
Brondby -
Lyngby
Super Liga
So19:00
Rad -
Crvena zvezda
Serie A
So21:00
Corinthians -
Flamengo
International Champions Cup
So22:05
AS Rom -
Juventus
Club Friendlies
So22:30
Bayer 04 Leverkusen -
Lazio Rom
Serie A
Mo00:00
Gremio -
Santos
Premier League
Mo18:30
Spartak Moskau -
Krasnodar
Ligue 2
Mo20:45
Auxerre -
Lens
Club Friendlies
Di18:30
St. Pauli -
Stoke
Club Friendlies
Mi19:00
Villarreal -
Real Saragossa
Copa Sudamericana
Do00:15
LDU Quito -
Club Bolívar
Serie A
Do02:45
Santos -
Flamengo
Ligue 2
Fr20:00
Lens -
Nimes
First Division A
Fr20:30
Lüttich -
Genk
Championship
Fr20:45
Sunderland -
Derby
J1 League
Sa12:00
Kashiwa -
Kobe
Premiership
Sa13:30
Celtic -
Hearts
Championship
Sa16:00
Fulham -
Norwich
Club Friendlies
Sa16:45
RB Leipzig -
Stoke
Ligue 1
Sa17:00
PSG -
Amiens
Club Friendlies
Sa18:30
Tottenham -
Juventus
Championship
Sa18:30
Aston Villa -
Hull
Ligue 1
Sa20:00
Lyon -
Straßburg
Ligue 1
Sa20:00
Montpellier -
Caen
Ligue 1
Sa20:00
Troyes -
Rennes
CSL
So13:35
Shanghai SIPG -
Tianjin Quanjian
First Division A
So14:30
Gent -
Antwerpen
Ligue 1
So15:00
Lille -
Nantes
Allsvenskan
So15:00
Sundsvall -
Östersunds
Club Friendlies
So15:15
SC Freiburg -
Turin
Ligue 1
So17:00
Angers -
Bordeaux
Championship
So17:30
Bolton -
Leeds
First Division A
So18:00
Anderlecht -
Oostende
Club Friendlies
So20:30
Inter Mailand -
Villarreal

Lewis Holtby vom abstiegsbedrohten FC Fulham hat gelassen auf die Verpflichtung von Felix Magath als Teammanager reagiert. "Ich habe keine Angst. Es wird in meinen Augen auch gerade alles etwas hochgepusht", sagte der 23-Jährige.

Er sei als Spieler gereift "und die Zeit unter Felix Magath liegt mittlerweile auch schon fast fünf Jahre zurück. Wir sind beide in Fulham, um ein Ziel zu erreichen und das ist der Klassenerhalt. Alles andere ist zweitrangig", betonte der Profi im Interview mit "Sport Bild Plus".

Als Magath bei Schalke 04 als Cheftrainer gearbeitet hatte, war Holtby kaum zum Zuge gekommen. Vergangene Woche hatte Holtby nach dem Rauswurf von Fulham-Coach René Meulensteen bei "Twitter" noch gepostet: "Van Gaal kann ruhig kommen, ich habe Magath überlebt."

Holtby: "Ich war über das Wochenende in Dänemark bei der Familie meiner Freundin. Der Rückflug war eigentlich erst für Sonntagnachmittag geplant, aber da Sonntagmorgen kurzfristig das erste Training unter Felix Magath angesetzt war, musste ich einen Tag früher als geplant zurück. Die Meldung war natürlich schon eine große Überraschung."

Tipp für die Mitspieler

Seinen Tweet bereut er nicht. "Dazu stehe ich. Das harte Training damals war sicher kein Nachteil. Ich haue in jedem Training alles raus, bin einer sehr guten körperlichen Verfassung. Daher bin ich gelassen und werden versuchen weiter meine Leistung zu bringen", äußerte der ehemalige U21-Nationalspieler.

Seinen Mitspielern gibt Holtby einen Ratschlag mit auf den Weg: "Ich denke, auf grundsätzliche Dinge wie Disziplin und Professionalität sollte jeder wirklich jetzt genau achten. Es wird sicher für den ein oder anderen Spieler bei uns eine Umstellung, aber das Schreckensbild, das aktuell über die Medien verbreitet wird, ist sicher etwas übertrieben."

Lewis Holtby im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung