Mou: Arsenal ist erwachsen geworden

Von David Wünschel
Freitag, 14.02.2014 | 14:32 Uhr
Jose Mourinho liefert sich mit den Gunners ein spannendes Titelrennen
© getty
Advertisement
Premier League
Everton -
Swansea
Premier League
Arsenal -
Liverpool
Premier League
Everton -
Chelsea
Premier League
Man City -
Bournemouth
Premier League
Burnley -
Tottenham
Premier League
Leicester -
Man United
Premier League
Brighton -
Watford (DELAYED)
Premier League
West Ham -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Stoke -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Tottenham -
Southampton
Premier League
Boxing Day -
Die Konferenz
Premier League
Liverpool -
Swansea
Premier League
Man United -
Burnley (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Everton (DELAYED)
Premier League
Huddersfield -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Watford -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Man City
Premier League
Liverpool -
Leicester
Premier League
Man Utd -
Southampton
Premier League
Crystal Palace -
Man City
Premier League
West Brom -
Arsenal

Jose Mourinho zufolge ist der FC Arsenal nicht der Underdog im englischen Meisterschaftsrennen. Das vergleichsweise junge Alter des Teams von Arsene Wenger lässt der Trainer des FC Chelsea nicht mehr als Ausrede gelten - und erhöht so den Druck.

"Jack Wilshere, Alex Oxlade-Chamberlain, Theo Walcott und Kieran Gibbs - das sind keine Kinder mehr", erklärte der Portugiese in Hinblick auf den Londoner Stadtrivalen. "Arsenal hat viele Jahre lang mit diesen Spielern zusammengearbeitet, sie sind erwachsen geworden."

Stattdessen sind die Gunners für Mourinho sogar ein Titelfavorit: "Diese Truppe und ihr Coach haben sich über fünf, sechs Jahre eingespielt und dann fantastische Spieler wie Mesut Özil, Per Mertesacker und Santi Cazorla hinzubekommen. Wenn man mich nach einer Mannschaft fragt, die sehr solide wirkt, gut verteidigt und viele Chancen kreiert - dann ist das Arsenal."

Chelsea liegt derzeit mit einem Punkt Vorsprung vor dem Wenger-Team an der Tabellenspitze der Premier League. Dennoch spielte Mourinho einmal mehr die Meisterschaftschancen seiner eigenen Mannschaft herunter: "Wenn ich sage, dass wir keine Top-Kandidaten sind, dann denkt jeder: 'Der und seine Spielchen schon wieder.' Aber das ist nun mal das, was ich denke."

Jose Mourinho im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung