Hazard will Chelsea nicht verlassen

"PSG-Interesse kümmert mich nicht"

Von Adrian Bohrdt
Mittwoch, 12.02.2014 | 13:32 Uhr
Seit 2012 spielt Eden Hazard für den FC Chelsea.
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Die Fans des FC Chelsea müssen nicht um einen Abgang von Eden Hazard bangen. Zwar soll Paris Saint-Germain großes Interesse an einem Transfer zeigen, der Belgier erteilte den Franzosen jetzt allerdings eine eindeutige Abfuhr.

"Es ist schön zu lesen, dass PSG an mir interessiert ist. Aber es kümmert mich nicht", stellte Hazard in "L'Equipe" klar: "Ich habe nie daran gedacht, Chelsea zu verlassen. Ich fühle mich hier wohl und habe noch viel vor. Ich kenne meine Ziele genau und werde mich davon nicht abbringen lassen. Ich will bei Chelsea mein volles Potential ausschöpfen."

Immerhin habe er viel von Stars wie Frank Lampard, John Terry, Samuel Eto'o und Petr Cech gelernt. Die Routiniers der Blues haben bereits viele Titel gewonnen und sind eine Inspiration für den 23-Jährigen: "Sie helfen mir, mich zu entwickeln. Deshalb denke ich, dass meine besten Jahre noch vor mir liegen."

Bereits in der Vorwoche hatten Medien über das mögliche Interesse der Franzosen an Hazard spekuliert, schon 2012 wollte Paris den Belgier in die französische Hauptstadt locken. PSG-Kapitän Thiago Silva feuerte die Gerüchteküche zusätzlich an: "Wir brauchen Spieler wie Hazard um unser Ziel, in den nächsten Jahren alles zu gewinnen, erreichen zu können. Falls er kommen sollte, würden wir ihn mit offenen Armen empfangen."

Alle Infos zu Eden Hazard

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung