Auch Tottenham mit Interesse

Mata weiter im Visier von PSG

Von Jan Dafeld
Sonntag, 27.10.2013 | 16:10 Uhr
Der Abgang von Juan Mata könnte Geld für einen neuen Stürmer in die Kassen spülen
© getty
Advertisement
Premier League
Swansea -
Man United
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Stoke -
Arsenal
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Premier League
Manchester City -
Everton
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Premier League
Manchester United -
Leicester
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Premier League
Chelsea -
Everton
Premier League
Liverpool -
Arsenal

Jose Mourinho schloss einen Wechsel von Juan Mata bisher aus. Nun könnte der FC Chelsea allerdings von dieser Position abweichen, um im Januar einen weiteren Angreifer verpflichten zu können. Interessiert soll vor allem der französische Meister Paris Saint-Germain sein.

Der "Telegraph" berichtet, dass die Londoner über die Verpflichtung eines Stürmers nachdenken. Trainer Jose Mourinho soll mit den Angreifern in seinem Team nicht vollends zufrieden sein, obwohl er erst im Sommer den Kameruner Samuel Eto'o an die Stamford Bridge holte und Fernando Torres sich in den letzten Wochen in verbesserter Form präsentieren konnte.

Ein Abgang von Juan Mata würde dabei zusätzliches Geld in die Kassen der Blues spülen. Der 25-Jährige spielt unter Jose Mourinho derzeit keine große Rolle und absolvierte in der laufenden Premier-League-Saison noch kein einziges Spiel über die vollen 90 Minuten. Noch hat Mata öffentlich keinen Wechselwunsch geäußert, der Spanier soll aber im Hinblick auf seine Chancen einer WM-Teilnahme mit der Nationalmannschaft zunehmend besorgt sein.

Auch Tottenham mit Interesse

PSG war bereits im Sommer an einer Verpflichtung des offensiven Mittelfeldspielers interessiert, blitzte damals allerdings noch bei Chelsea ab. Nun möchte der Spitzenreiter der Ligue 1 im Januar angeblich einen neuen Versuch unternehmen. Mata soll eine von zwei großen Neuverpflichtungen der Pariser in der nächsten Transferphase sein.

Auch Tottenham-Coach Andre Villas-Boas, der Mata 2011 zum FC Chelsea geholt hatte, soll Interesse an einer Verpflichtung haben. Ein Verkauf an einen Premier-League-Konkurrenten gilt aber als ausgeschlossen.

Juan Mata im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung