Fussball

Liverpool trennt sich von Trainer Dalglish

SID
Kenny Dalglish ist nicht länger Trainer des FC Liverpool
© Getty

Der FC Liverpool hat Trainer Kenny Dalglish entlassen. Das teilte der Premier-League-Klub am Mittwochabend mit und bestätigte damit einen Bericht der Nachrichtenagentur AP.

Als Grund für die Trennung führte der Klub den unbefriedigenden Saisonverlauf an, in dem Dalglish die Reds zwar im Ligapokal zum ersten Pokalerfolg seit sechs Jahren und ins FA-Cup-Finale geführt, die von der Vereinsführung ausgegebenen Ziele in der Liga mit einem enttäuschenden achten Platz allerdings nicht erfüllt hat. Deswegen sei der Klub nach ausführlichen Erörterungen zu der Entscheidung gekommen, dass eine Veränderung unumgänglich sei.

"Das Ergebnis in der Premier League war enttäuschend. Jetzt müssen wir auf der Grundlage aufbauen, die dennoch bereits gelegt worden ist", sagte Liverpool Vorsitzender Tom Werner.

Auf einer soliden Basis aufbauen

John Henry, Haupteigentümer des FC Liverpool, sagte: "Kenny wird immer Teil der Liverpool-Familie sein. Aber unsere Aufgabe ist nun, die geeignete Person zu finden, die den Klub nach vorne bringt und auf der soliden Basis aufbaut, die in den vergangenen 18 Monaten gelegt worden ist."

Dalglish hatte das Amt bei den "Reds" im Januar 2011 übernommen und besaß in Liverpool noch einen Vertrag bis Ende Juni 2014.

Kenny Dalglish im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung