Wegen Tätlichkeiten

Queens-Park-Kapitän Barton droht lange Sperre

SID
Montag, 14.05.2012 | 22:10 Uhr
Joey Barton droht eine lange Sperre
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Gremio -
Corinthians
Primera División
SoLive
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Kapitän Joey Barton von den Queens Park Rangers droht eine Sperre von bis zu zehn Ligaspielen wegen Tätlichkeiten. Der englische Fußball-Verband FA hat den Mittelfeldspieler am Montag angeklagt, weil er nach seinem Platzverweis am Sonntag am letzten Spieltag der Premier League bei Manchester City (2:3) zwei Tätlichkeiten begangen hatte.

Nachdem er am Sonntag zunächst wegen eines Ellbogenchecks gegen Carlos Tevez vom Platz gestellt worden war, trat Barton anschließend noch Sergio Agüero und versuchte einen Kopfstoß gegen Vincent Kompany, ehe ihn seine Mannschaftskameraden vom Platz führten.

Mit den Worten, "da Barton bereits vom Platz gestellt worden war, waren beide Vorfälle außerhalb der Entscheidungsbefugnis des Schiedsrichters", begründete die FA ihre Anklage.

Da es für Barton bereits der zweite Platzverweis in der zu Ende gegangenen Saison war, wird er auf jeden Fall für vier Spiele gesperrt. Für jede seiner beiden Tätlichkeiten drohen ihm jeweils drei weitere Spiele Sperre.

Die Abschluss-Tabelle in England

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung