Premier League, 29. Spieltag

City dreht Rückstand gegen Chelsea

SID
Mittwoch, 21.03.2012 | 23:36 Uhr
Sergio Aguero (r.) erzielte durch einen Elfmeter den zwischenzeitlichen Ausgleich für Chelsea
© Getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Manchester City hat im Top-Spiel des 29. Spieltags mit 2:1 gegen den FC Chelsea gewonnen. City geriet zunächst in Rückstand, drehte die Partie aber durch Tore von Agüero und Nasri. Außerdem siegte Arsenal gegen Everton und Tottenham holte sich in letzter Minute einen Punkt gegen Stoke City.

Manchester City - FC Chelsea 2:1 (0:0)

Tore: 0:1 Cahill (60.), 1:1 Agüero (78., Elfmeter), 2:1 Nasri (86.)

Für beide Mannschaften ging es um unglaublich viel im Top-Spiel des 29. Spieltags. City musste gewinnen, um an Tabellenführer Manchester United dranzubleiben und der FC Chelsea brauchte drei Punkte, um nicht den Anschluss an den Tabellenvierten - den FC Arsenal - zu verlieren.

Dabei waren vor dem Spiel alle Augen auf den Rückkehrer, Carlos Tevez, gerichtet. Der Stürmerstar stand allen Skandalen zum Trotz zum ersten Mal wieder im Kader der Citizens, musste aber zunächst auf der Bank Platz nehmen.

Nicht einmal auf der Bank waren dagegen Lescott und Kompany, die verletzungsbedingt passen mussten und von Kolo Toure und Richards in der Innenverteidigung ersetzt wurden. Bei den Londondern spielte Cahill für den verletzten Terry von Beginn an.

Von den ersten Minuten an hatte sich das Heimteam aus Manchester viel vorgenommen und spielte aggressiv in die Spitze. Dies wurde in der 8. Spielminute zum ersten Mal belohnt, als Richards aus der eigenen Hälfte einen langen Ball auf Nasri schlug, der den Ball mit der Brust elegant annahm und aus 16 Metern knallhart an den Querbalken schoss.

Chelsea fiel nach vorn nicht allzu viel ein und musste dann auch noch früh Ivanovic verletzungsbedingt für Bosingwa ersetzen. Durch einen fatalen Fehlpass leitete dann Lampard in der 29. Minute die nächste sehr gute Möglichkeit für die Hausherren ein. Doch Balotelli vergab, als er alleine auf Cech zulief.

Im zweiten Durchgang waren es dann erneut die Hausherren, die den deutlich besseren Start erwischten und sich gute Chancen durch Nasri (55.) und Agüero (58.) erarbeiteten. Jedoch erzielte der FC Chelsea in der 60. Minute - quasi aus dem Nichts - durch einen abgefälschten Schuss von Cahill die 1:0-Führung.

Gäste-Trainer Mancini reagierte sofort und brachte mit Tevez einen weiteren Stürmer. Dieser Wechsel sollte sich dann auch auszahlen. Zunächst war es Agüero, der durch einen Handelfmeter, verursacht von Essien, zum Ausgleich traf, dann erzielte Nasri nach einem schönen Doppelpass mit Tevez die 2:1-Führung.

In der Schlussphase hatten die Gäste aus London nicht mehr viel entgegenzusetzen und Manchester City holte sich verdient drei Punkte.

Damit feierten die Citizens den 20. Heimsieg in Folge - was gleichzeitig einen neuen Premier League-Rekord bedeutet - und verkürzten den Abstand auf Tabellenführer Manchester United auf einen Punkt.

Tottenham Hotspur - Stoke City 1:1 (0:0)

Tore: 0:1 Jerome (75.), 1:1 van der Vaart (90.)

Tottenham Hotspur hat sich im Kampf um die internationalen Plätze im Heimspiel gegen Stoke City in letzter Minute einen Punkt gesichert.

Rafael van der Vaart war es, der die Londoner wenige Augenblicke vor dem Schlusspfiff vor einer Niederlage bewahrte. Für die Gäste hatte zuvor Cameron Jerome in der 75. Minute die Führung erzielt.

Damit fällt Tottenham hinter Arsenal auf den vierten Tabellenrang zurück und hat einen Zähler Rückstand auf den Stadtrivalen.

FC Everton - FC Arsenal 0:1 (0:1)

Tore: 0:1 Vermaelen (8.)

Das Team von Arsene Wenger hatte seine letzten fünf Premier-League-Partien gewonnen, Everton dagegen erlitt zuletzt eine empfindliche 0:3-Pleite im Derby gegen Liverpool.

Dementsprechend selbstbewusst traten die Londoner auch auf und erzielten bereits nach acht Spielminuten durch Thomas Vermaelen das entscheidende Tor des Tages.

Durch diesen wichtigen Auswärtserfolg verdrängt das Team von Arsene Wenger Tottenham Hotspur von Platz drei und hat nun ein Sechs-Punkte-Polster auf den Tabellensechsten - den FC Chelsea.

Die Premier-League-Saison im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung