Zwei Tage nach dem Herzstillstand

Muambas Zustand deutlich verbessert

SID
Dienstag, 20.03.2012 | 16:56 Uhr
Nach Muambas Zusammenbruch ging eine Welle der Anteilnahme durch Europa
© Getty
Advertisement
Premier League
West Ham -
Leicester
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
Premier League
Southampton -
Everton
Premier League
Huddersfield -
Man City
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
Premier League
Watford -
Man United
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Liverpool
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Brighton -
Liverpool
Premier League
Arsenal -
Man Utd
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Premier League
Man City -
West Ham

Fußballprofi Fabrice Muamba von den Bolton Wanderers hatte eine "ruhige Nacht auf der Intensivstation des Londoner Chest Hospitals, wo die medizinische Abteilung seine Fortschritte weiterhin überwacht". Das gab der englische Premier-League-Klub am Dienstagmittag in einer Mitteilung bekannt. Zudem bedankte sich Muambas Familie für die weltweite Unterstützung und Anteilnahme.

Wie "ESPN" berichtet, kann Muamba wieder selbstständig atmen, reagierte auf Familienmitglieder und konnte Fragen beantworten.

Es gab auch Reaktionen aus Muambas Heimatland: Omari Selemani, der Präsident, des kongolesischen Fußball-Verbandes, erklärte gegenüber der "Associated Press": "Wir beten, dass er wieder gesund wird. Im Herzen sind wir bei ihm und in dieser schwierigen Zeit ganz besonders bei seiner Familie. Es macht unser Land stolz, dass ein Spieler aus dem Kongo im Ausland spielt."

Sepp Blatter wendete sich mit einem Schreiben an Boltons Vereinschef Phil Gartside. "Momente wie dieser zeigen uns, was im Leben wirklich wichtig ist und verdeutlichen die große Solidarität, die es in Zeiten der Not zwischen Fußballfans gibt. Die Gedanken und Gebete der Fußballfamilie sind in dieser schweren Zeit mit Fabrices Familie, seinem Klub und seinen Angehörigen."

Zusammenbruch auf dem Spielfeld

Der 23 Jahre alte Mittelfeldspieler war am Samstag vier Minuten vor dem Ende der ersten Hälfte der FA-Cup-Viertelfinalpartie bei Tottenham Hotspur auf dem Spielfeld zusammengebrochen.

Ärzte leiteten sofort Wiederbelebungsmaßnahmen ein, die Partie wurde abgebrochen.

Erst im Krankenhaus fing Muambas Herz wieder selbstständig an zu schlagen. Seitdem befand er sich in kritischem Zustand auf der Intensivstation, wo er am Montag wieder Arme und Beine bewegen konnte.

Fabrice Muamba im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung