Gnadenfrist für Edin Dzeko

Mancini schmeißt Tevez aus dem Kader

SID
Mittwoch, 28.09.2011 | 00:09 Uhr
Carlos Tevez wird in Zukunft nicht mehr für Manchester City spielen
© Getty
Advertisement
Premier League
Leicester -
West Bromwich
Premier League
West Ham -
Brighton
Premier League
Chelsea – Watford
Premier League
Huddersfield -
Man United
Premier League
Southampton -
West Brom
Premier League
Man City -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Swansea -
Leicester (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Crystal Palace (Delayed)
Premier League
Everton -
Arsenal
Premier League
Tottenham -
Liverpool
Premier League
Man Utd -
Tottenham
Premier League
Arsenal v
Swansea
Premier League
Liverpool -
Huddersfield
Premier League
Bournemouth -
Chelsea
Premier League
Arsenal -
Swansea (DELAYED)
Premier League
Watford -
Stoke
Premier League
West Bromwich – Man City (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
West Ham
Premier League
Brighton -
Southampton
Premier League
Leicester -
Everton

Manchester Citys Trainer Roberto Mancini hat Stürmer Carlos Tevez aus dem Kader gestrichen. Anlass war dessen Weigerung, sich im Champions League-Spiel gegen Bayern München (0:2) einwechseln zu lassen. Auch Edin Dzeko droht Ärger.

Nach der 0:2-Niederlage von Manchester City am Dienstagabend in der Champions League bei Bayern München kündigte Manchesters Trainer Roberto Mancini an, den argentinischen Nationalspieler Carlos Tevez aus der Mannschaft zu schmeißen.

Der Stürmer, der 2009 für zirka 30 Millionen Euro zu den Citizens gekommen war und in rund 60 Spielen über 40 Treffer erzielte, hatte sich geweigert, eingewechselt zu werden. "Ich habe mich einfach nicht wohl gefühlt, war mental nicht in der Lage dazu. Deshalb war es besser, nicht zu spielen", begründete Tevez seine Aktion.

"Wenn wir uns als Team verbessern wollen, kann er nicht mehr spielen. Wir sind fertig. Tevez wird unter mir nie wieder für City spielen", hatte Mancini nach der Partie erklärt. Auch dazu hatte der Argentinier eine klare Meinung:

"Gut, das sind seine Entscheidungen, ich bin damit einverstanden. Ich habe mich immer professionell verhalten gegenüber jedem im Klub. In der vergangenen Saison war ich Torschützenkönig, ich habe es nicht verdient, so behandelt zu werden. Es stimmt, im Sommer wollte ich mal gehen. Jetzt ist meine Familie in England, ich bin glücklich. Aber der Trainer hat mir nie eine Chance gegeben."

Eine letzte Verwarnung erhielt der Ex-Wolfsburger Edin Dzeko. Der Bosnier hatte bei seiner Auswechslung in der 56. Minute hämisch applaudiert. Dazu Mancini: "Das ist das letzte Mal, dass ich ein solches Verhalten toleriere."

Ergebnisse und Tabellen der Champions League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung