Fussball

Emotionales Interview: Vialli an Krebs erkrankt

Von SPOX
Gianluca Villia macht Krebserkrankung öffentlich
© getty

Der ehemalige italienische Nationalspieler Gianluca Vialli hat in einem emotionalen Interview öffentlich gemacht, dass er vor gut einem Jahr an Krebs erkrankte.

"Es ist jetzt ein Jahr her und ich bin auf einem guten Weg wieder zu alter körperlicher Stärke, auch wenn ich nicht mit Sicherheit sagen kann, wie das Spiel letztlich ausgeht", sagte der heute 54-Jährige der italienischen Corriere della Sera.

Aktuell gehe es ihm "gut, wirklich sehr gut", bekräftigte der einstige Stürmer, der bei Juventus Turin und beim FC Chelsea, wo er von 1998 bis 2000 zudem als Trainer unter Vertrag stand, die erfolgreichste Zeit seiner Karriere erlebte.

"Ich habe es als Teil meines Lebens angesehen, dem ich mit Stärke entgegnen musste und von dem ich gelernt habe. Es ist und war hart, es anderen, besonders meiner Familie zu erzählen, schließlich will man die Menschen, die man liebt, nicht verletzen. Es entsteht in dir ein Gefühl des Schams, als wenn es dein Fehler wäre, was passiert ist", gab der Italiener emotional Einblick in sein Seelenleben.

Vialli will andere Menschen inspirieren

Vialli gelang es, dass die Öffentlichkeit nach dem Erhalt seiner Diagnose nichts von seiner Erkrankung mitbekam. "Ich war die gleiche Person wie immer. Ich habe wie immer ein Sweatshirt unter meinem T-Shirt getragen, so dass niemand etwas bemerkt hat."

Ziel dessen, dass er seine Erkrankung jetzt schließlich publik machte, sei es, anderen Menschen, die mit einem ähnlichen Schicksal konfrontiert werden, Halt und Orientierung zu geben: "Ich hoffe, dass meine Geschichte andere Menschen inspirieren kann, die sich in einer ähnlich grausamen Situation befinden, und hoffe, dass es wie ein Buch auf dem Nachttisch sein kann, in welchem Menschen ein oder zwei Kapitel lesen können, bevor sie einschlafen oder am Morgen aufwachen."

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung