China: Guangzhou Evergrande löst Vertrag mit Kolumbianer Jackson Martinez auf

SID
Donnerstag, 01.03.2018 | 18:34 Uhr
China: Guangzhou Evergrande löst den Vertrag mit dem Kolumbianer Jackson Martinez auf.

Der einstige kolumbianische Starstürmer Jackson Martinez muss sich einen neuen Verein suchen. Der chinesische Klub Guangzhou Evergrande löste den Vertrag des 31-Jährigen mit sofortiger Wirkung auf. Der 42 Millionen Euro teure Torjäger verletzte sich vor einem Jahr schwer und bestritt seit Oktober 2016 kein Spiel mehr.

Nach Informationen der Marca wollte Martinez zeitnah nach Guangzhou ziehen, um dort an seinem Comeback zu arbeiten, das er nach der Weltmeisterschaft im Sommer angepeilt hatte.

Der siebenmalige chinesische Meister hatte die Möglichkeit, den Kolumbianer in einem zweiten Zeitraum für die nach der WM beginnende Saison zu nominieren, sofern ein anderer Spieler gestrichen wird. Da man ihm nicht mehr die Leistungen, die er einst beim FC Porto gezeigt hatte, zutraute, entschieden sich die Verantwortlichen für eine Vertragsauflösung.

Für die Chinesen bestritt Martinez in zwei Jahren nur 16 Partien, in denen er vier Tore erzielen konnte. Beim FC Porto traf er in 136 Spielen sogar 92 Mal.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung