Ex-Arsenal-Stürmer Eduardo wechselt zu Legia Warschau

Von SPOX
Mittwoch, 03.01.2018 | 16:22 Uhr
Eduardo wechselt zu Legia Warschau
Advertisement
NBA
Fr22.06.
Draft: Schafft Mo Wagner den Sprung in die NBA?
World Cup
Kolumbien -
Japan (Highlights)
World Cup
Polen -
Senegal (Highlights)
World Cup
Russland -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Portugal -
Marokko (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Saudi-Arabien (Highlights)
World Cup
Iran -
Spanien (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Australien (Highlights)
World Cup
Frankreich -
Peru (Highlights)
World Cup
Argentinien -
Kroatien (Highlights)
World Cup
Brasilien -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Island (Highlights)
World Cup
Serbien -
Schweiz (Highlights)
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Einst sorgte Eduardo beim FC Arsenal für Furore, nun wechselt er nach Polen zu Legia Warschau, wie der Verein bekanntgab. Zuletzt stand der 34-Jährige bei Atletico Paranaense in Brasilien unter Vertrag, dieser war nun allerdings ausgelaufen.

Der Stürmer spielte zwischen 2007 und 2010 für die Gunners, in dieser Zeit gelangen ihm 22 Tore und 18 Vorlagen. Zwar in Rio de Janeiro geboren, wechselte Eduardo früh nach Kroatien und spielte später auch für die Nationalmannschaft des Landes.

Seine erfolgreichste Zeit hatte er im Anschluss an seine Zeit in England bei Shakhtar Donezk. In der Ukraine gewann er fünf Meisterschaften und fünf Pokale.

Für die kroatische Nationalelf stand er 62-Mal auf dem Platz, viermal davon bei einer EM oder WM. Insgesamt schoss er dabei 29 Tore. Legia steht in Polen nach der Hinrunde an der Tabellenspitze, hat allerdings nur zwei Punkte Vorsprung auf Verfolger Lech Posen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung