Fussball

Aubameyang erklärt Afrika-Cup-Aus

Von SPOX
Pierre-Emerick Aubameyang kann schon nach drei Spielen wieder die Heimreise antreten

Pierre-Emerick Aubameyang ist mit Gabun bereits nach der Gruppenphase aus dem Africa Cup of Nations ausgeschieden. Als Grund für das frühe Aus nannte der Kapitän die schlechte Vorbereitung und den plötzlichen Trainerwechsel.

"Es ist nervig, da wir viele Chancen hatten. Wir sind enttäuscht. Wir hatten nicht die nötige Zeit, um uns vorzubereiten. Wir haben zu spät angefangen", sagte Aubameyang nach dem Ausscheiden. "Aber ich bin sehr stolz auf alle Spieler, weil jeder alles gegeben hat."

"Ich denke, wir waren stärker als die anderen Teams in der Gruppe, aber das ist nicht alles. Die Vorbereitung, der Trainerwechsel, das war alles nicht einfach", erklärte er. Erst wenige Wochen vor dem Wettbewerb wurde Jorge Costa entlassen und durch Jose Antonio Camacho ersetzt.

Nach der letzten Niederlage gegen Kamerun verließ der Stürmer von Borussia Dortmund den Platz, ohne den Gegnern zum Sieg zu gratulieren: "Natürlich ist jeder aufgeregt. Das ist normal in einer solchen Situation. Die Spieler spüren das am meisten."

Pierre-Emerick Aubameyang im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung