Fussball

Offiziell: Trebel zu Anderlecht

Von SPOX
Adrien Trebel wechselt zum RSC Anderlecht

Adrien Trebel hatte bei Standard Lüttich kürzlich für viel Aufregung gesorgt. Demnach hätte der Mittelfeldspieler einen Abgang erzwingen wollen. Der Franzose wurde unter anderem mit den Bundesligisten Mainz 05 und dem Hamburger SV in Verbindung gebracht. Nun bleibt er jedoch in der Jupiler Pro League und wechselt zum Liga-Konkurrenten RSC Anderlecht.

"RSC Anderlecht und Standard Lüttich haben heute Nachmittag eine Einigung über den Transfer von Adrien Trebel in die Hauptstadt erzielt", gaben die Brüsseler am Sonntag in einer offiziellen Klubmitteilung den Neuzugang bekannt. Anderlecht-Präsident Roger Vanden Stock gab zu Protokoll, dass er "sehr zufrieden mit der Abwicklung des Vertrages" sei, die für viele doch überraschend kam.

Denn der Transfer des 25-Jährigen soll laut belgischen Medienberichten alles andere als reibungslos verlaufen sein. Nachdem Lüttich bereits zum dritten Mal ein Angebot des KAA Gent abgelehnt hatte, weigerte sich Trebel, mit der Mannschaft ins Trainingslager zu fahren. "Ich möchte keinen Krieg starten, aber das ist ein wenig wie bei Kapitän Schettino, der die Costa Concordia verlassen hat", erboste sich Standards Sportchef Olivier Renard über seinen Abgang, dessen Vertrag in Lüttich noch bis 2019 gelaufen wäre.

Adrien Trebel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung