Mittwoch, 11.05.2016

Jörn Andersen erhält in Nordkorea einen Einjahresvertrag

Andersen neuer Trainer in Nordkorea

Der ehemalige Bundesliga-Torschützenkönig Jörn Andersen ist neuer Nationaltrainer von Nordkorea. Das bestätigte die Familie des 53-Jährigen am Mittwoch.

Jörn Andersen ist unter anderem als Trainer der nordkoreanischen Nationalmannschaft im Gespräch
© getty
Jörn Andersen ist unter anderem als Trainer der nordkoreanischen Nationalmannschaft im Gespräch
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Andersen, der bis Dezember 2015 als Coach des österreichischen Zweitligisten Austria Salzburg arbeitete, hat demnach einen Einjahrsvertrag in dem Land des kommunistischen Diktators Kim Jong-Un erhalten.

Der Familie zufolge habe Nordkorea einen deutschen Trainer verpflichten wollen - Andersen besitzt seit 1993 einen deutschen Pass. Der 53-Jährige, der unter anderem für den 1. FC Nürnberg, Eintracht Frankfurt, Fortuna Düsseldorf, den Hamburger SV und Dynamo Dresden spielte, wurde 1990 im Eintracht-Trikot mit 18 Treffern als erster ausländischer Profi Bundesliga-Torschützenkönig.

Als Trainer führte er den 1. FSV Mainz 05 im Jahr 2009 zum Aufstieg in die Bundesliga, wurde jedoch kurz vor Saisonbeginn gefeuert. Auch in Oberhausen, Mönchengladbach, Offenbach und Karlsruhe saß der ehemalige norwegische Nationalspieler auf der Trainerbank. Nordkorea, 1966 und 2010 bei der WM und aktuell Nummer 112 der FIFA-Weltrangliste, ist in der Qualifikation für die Endrunde 2018 in Russland bereits gescheitert.

Das könnte Sie auch interessieren
Carlos Tevez hat in China aufgrund seiner Freizeitgestaltung Ärger

China: Disneyland-Ärger für Tevez

Panini-Album

Rekord: Panini-Album für 12.000 Euro versteigert

Mark McGhee wurde entlassen

Motherwell entlässt Manager McGhee


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 34. Spieltag

Primera Division, 33. Spieltag

Serie A, 33. Spieltag

Ligue 1, 34. Spieltag

Süper Lig, 28. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.