Mittwoch, 11.05.2016

Bundesliga: Horst Heldt hört am Samstag bei S04 auf, Heidel übernimmt Sonntag

Schalke: Heldt gibt Posten auf

Sportvorstand Horst Heldt legt seinen Posten beim Fußball-Bundesligisten Schalke 04 schon am Samstag nach dem Spiel bei 1899 Hoffenheim (hier im LIVETICKER) nieder.

Horst Heldt stand in den vergangenen Jahren bei S04 in der Kritik
© getty
Horst Heldt stand in den vergangenen Jahren bei S04 in der Kritik
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Christian Heidel, der zurzeit noch beim FSV Mainz 05 tätig ist, übernimmt ab Pfingstsonntag. Das gaben die Königsblauen am Mittwoch bekannt.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

"Diese nahtlose Übergabe haben wir in den vergangenen Monaten in mehreren Treffen einvernehmlich vorbereitet. Der Aufsichtsrat hat diesem Vorgehen ebenfalls seine Zustimmung erteilt", sagte der Aufsichtsratsvorsitzende Clemens Tönnies in einer S04-Pressemitteilung: "Ich freue mich sehr, dass Christian Heidel und Horst Heldt gemeinsam mit mir diesen Prozess sehr konstruktiv begleitet haben."

Heldt war bereits am vergangenen Samstag beim Heimspiel gegen den FC Augsburg (1:1) offiziell verabschiedet worden.

Die Verpflichtung von Heidel, der einen Vierjahresvertrag auf Schalke bis 2020 erhält, war bereits zuvor bekannt gemacht worden. Seit 1992 war der 52-Jährige für die Mainzer als Manager und Vorstandsmitglied tätig gewesen.

Der FC Schalke 04 in der Übersicht

Das könnte Sie auch interessieren
Christian Heidel plant eine Entschlackung des Schalker Kaders

Medien: Heidel plant ohne Stambouli und Konoplyanka

Ralph Hasenhüttl stichelt nach dem Unentschieden gegen Markus Weinzierl

Hasenhüttl: Doppelbelastung kein Grund für 24-Punkte-Polster

Florian Niederlchner wird wohl langfristig beim SC Freiburg bleiben

Niederlechner bleibt in Freiburg


Diskutieren Drucken Startseite
30. Spieltag
31. Spieltag

Bundesliga, 30. Spieltag

Bundesliga, 31. Spieltag

Die Bundesliga in Zahlen - Alle Opta-Daten zur Saison 2015/2016
Trend

Welche Mannschaft steigt direkt ab?

Hamburger SV
Werder Bremen
Darmstadt 98
FC Schalke 04
FC Augsburg
FC Ingolstadt
VfL Wolfsburg

www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.