Fussball

Schiedsrichter sorgt für Skandal

Von SPOX
Die Jugendauswahl des FC Valencia wurde um den möglichen Sieg gebracht
© getty

Im Duell zwischen dem FC Valencia und dem FC Chelsea in der UEFA Youth League kommt es zum Elfmeterschießen. Die Youngsters bleiben cool, mit Gil trifft nur ein einziger Spieler nicht. Der Schiedsrichter übersieht den Treffer und patzt folgenschwer.

Mit dem Stand von 1:1 nach 90 Minuten - Jay Dasilva (44.) für Chelsea und Carlos Soler (45.) per Elfmeter für Valencia - begaben sich die Teams im Achtelfinale der Youth League ins Elfmeterschießen. Die U19-Spieler beider Teams zeigten sich trotz K.O.-Phase abgeklärt und trafen zuverlässig. Einzig Alberto Gil Barea, 18-jähriger Stürmer der Juvenil A Valencia scheiterte.

Gil traf laut Spielbericht Aluminium, dem Schiedsrichterteam unterlief allerdings ein folgenschwerer Fehler. Da der Schütze eine Strebe im Tor traf, hüpfte der Ball wieder aus dem Tor, die Unparteiischen erkannten keinen Treffer an. Trotz wiederholter Proteste von Spielern und Trainern wurde die Entscheidung nicht revidiert.

Weil kein weiterer Spieler verschoss, steht Chelsea im Viertelfinale, während Valencia mit einer 3:5 n.E.-Niederlage ausscheidet. Zuvor hatte der FC Barcelona bereits mit einem 3:1-Sieg über Midtjylland die nächste Runde erreicht.

Alles zur Champions League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung