Dienstag, 12.01.2016

UEFA-Boss kämpft um Rehabilitation

Platini geht gegen Sperre in Berufung

Der suspendierte UEFA-Präsident Michel Platini hat wie angekündigt Einspruch gegen seine achtjährige Sperre eingelegt. Das hat die Nachrichtenagentur AFP aus dem Umfeld des 60 Jahre alten Franzosen erfahren.

Michel Platini will seine Sperre nicht hinnehmen
© getty
Michel Platini will seine Sperre nicht hinnehmen

Somit muss sich die Berufungskommission des Weltverbandes FIFA mit dem Richterspruch der Ethikkommission gegen Platini beschäftigen. Sollte die Sperre bestätigt werden, bleibt Platini noch der Gang zum Internationalen Sportgerichtshof CAS.

Nachdem Platini und FIFA-Präsident Blatter (79) am 21. Dezember gesperrt worden waren, erklärten beide, gegen die Urteile bis zur letzten Instanz vorgehen zu wollen.

Die beiden Funktionäre dürften auf ein eiliges Verfahren drängen, denn am 26. Februar wird der neue FIFA-Präsident gewählt. Blatter will sich dort noch einmal feiern lassen, Platini verfolgt trotz seiner zurückgezogenen Kandidatur für das höchste Amt im Weltfußball seine sportpolitische Rehabilitation.

Sanktioniert wurden beide wegen der dubiosen Zahlung von 1,8 Millionen Euro von Blatter an Platini im Jahr 2011.

Das könnte Sie auch interessieren
Marco Verratti gewann bereits vier Meisterschaften mit Paris Saint-Germain

Verratti will bei PSG bleiben

Marcelinho erzielte vier Tore bei seinem Abschiedsspiel

Schützenfest! Marcelinho verabschiedet sich

Romelu Lukaku hat noch einen Vertrag bis 2019 beim FC Everton

Lukaku: "Leute verstehen mich falsch"


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 29. Spieltag

Primera Division, 28. Spieltag

Serie A, 29. Spieltag

Ligue 1, 30. Spieltag

Süper Lig, 25. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.