3:0 für die Königlichen

Inter chancenlos gegen Real

SID
Montag, 27.07.2015 | 16:25 Uhr
Die Spieler von Real feiern Torschützen James Rodriguez
Advertisement
Boxen
So03:00
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Premier League
So17:00
Kracher am Sonntag: Liverpool-Arsenal
UEFA Europa League
Fenerbahce -
Skopje
Primera División
Real Sociedad -
Villarreal
Ligue 1
PSG -
St. Etienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Man City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Man United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Primera División
Levante -
La Coruna
Primera División
Girona -
Malaga
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Watford -
Brighton
Premier League
Crystal Palace -
Swansea (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Eredivisie
Venlo -
Ajax
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Superliga
Nordsjälland -
Kopenhagen
Primera División
Espanyol -
Leganes
Primera División
Eibar -
Bilbao
Premier League
Zenit -
Rostow
Super Liga
Roter Stern -
Partizan
Premier League
Tottenham -
Burnley
Primera División
Getafe -
Sevilla
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Serie A
Palmeiras -
Sao Paulo
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
Premier League
West Brom -
Stoke (Delayed)
WC Qualification South America
Venezuela -
Kolumbien
WC Qualification South America
Chile -
Paraguay
WC Qualification South America
Uruguay -
Argentinien
WC Qualification South America
Brasilien -
Ecuador
WC Qualification South America
Peru -
Bolivien
WC Qualification Europe
Dänemark -
Polen
WC Qualification Europe
Slowakei -
Slowenien
WC Qualification Europe
Tschechien -
Deutschland
WC Qualification Europe
Georgien -
Irland
WC Qualification Europe
Serbien -
Moldawien
WC Qualification Europe
Isreal -
Mazedonien
WC Qualification Europe
Spanien -
Italien
Serie B
Empoli -
Bari
WC Qualification Europe
Färöer Inseln -
Andorra
WC Qualification Europe
Weißrussland -
Schweden
WC Qualification Europe
Estland -
Zypern
WC Qualification Europe
Lettland -
Schweiz
WC Qualification Europe
Griechenland -
Belgien
WC Qualification South America
Bolivien -
Chile
WC Qualification South America
Kolumbien -
Brasilien
WC Qualification South America
Ecuador -
Peru
WC Qualification South America
Paraguay -
Uruguay
WC Qualification South America
Argentina -
Venezuela

Real Madrid besiegt im Tianhe Stadium in Guangzhou ein völlig überfordertes Inter Mailand mit 0:3 (0:1). Die Tore des Tages erzielten Jese Rodriguez (28.), Raphael Varane (56.) und James Rodriguez per direktem Freistoß (89.).

Inter Mailand - Real Madrid 0:3 (0:1)

Tore: 0:1 Jese (28.), 0:2 Varane (56), 0:3 Rodriguez (89.)

Aufstellung Inter: Handanovic - Montoya (67. Santon), Ranocchia (83. Popa), Murillo (67. Andreolli), Juan Jesus (83. Nagaromo) - Hernanes (67. Guarin), Kondogbia (83. Taider), Brozovic (53. Gnoukouri) - Kovacic (83. D'Ambrosio) - Icardi, Palacio (67. Longo)

Aufstellung Real Madrid: Navas (46. Casilla) - Danilo (63. Arbeloa), Ramos (46. Varane), Pepe (46. Nacho), Marcelo (63. Carvajal) - Kroos (63. Silva), Casemiro (78. Llorente) - Isco (78. Illaramendi), Ronaldo (46. Cheryshev), Bale (46. Vazquez) - Jese (77. Rodriguez)

Eine Viererkette aus drei Innenverteidgern und einem Ex-Barca-Spieler sollten es gegen die Königlichen aus Madrid für Inter Mailand richten. Schließlich ging diese Rechnung aber nicht auf und die Nerazzurri retten sich mehr schlecht als recht vor einer Demontage.

Während die ersten zehn Minuten für beide Mannschaften etwas übrig hatten, übernahm Real schließlich das Zepter und ließ die Mailänder nur noch vereinzelt gefährlich vor das Tor von Keylor Navas. Besonders Cristiano Ronaldo und Gareth Bale machten mächtig Dampf von den Seiten, der Weltfusßballer fand aber mehrmals seinen Meister in Inter-Keeper Samir Handanovic. Das Tor in der 28. Minute kam daher dem Spielverlauf entsprechend nicht überraschend: Marcelo ah in der Mitte des Strafraums Jese Rodriguez, der Jeison Murillo austeigen und Handanovic keine Chance ließ.

Im Verlauf der zweiten Halbzeiten mischten beide Trainer mächtig durch, doch dies tat der spielerischen Dominanz der Madrilenen keinen Abbruch. James Rodriguez und Co. wirbelten die wackelige Abwehr von Inter mehrmals durcheinander und bestraften deren Unsicherheit in 56. Minute mit dem 2:0: Inter bekam nach einer Ecke den Ball nicht weg, Lucas Vazquez flankte in den Strafraum, wo der aufgerückte Raphael Varane nur noch einnicken musste. Den Schlusspunkt setzte James Rodriguez mit einem wunderbaren Freistoß aus 20 Metern (89.)

James Rodriguez im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung