Nach Sieg über PSG

Courtois krönt sich zum Elfer-Helden

SID
Sonntag, 26.07.2015 | 11:53 Uhr
Thibault Courtois hielt gegen PSG zwei Elfmeter und machte den Entscheidenden selbst
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
Sa18:00
Die Highlights vom Samstag mit BVB, SVW, VfB & HSV
Championship
Live
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Live
Swansea -
Man United
CSL
Live
Shanghai Shenhua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Der FC Chelsea hat sein Testspiel beim International Champions Cup gegen Paris Saint-Germain mit 6:5 (1:1, 1:0) nach Elfmeterschießen gewonnen. Zlatan Ibrahimovic schoss die Franzosen in Führung (25.), Victor Moses glich nach der Pause aus (65.). Den entscheidenden Elfmeter verwandelte Thibaut Courtois, nachdem er zuvor zwei Strafstöße gehalten hatte.

FC Chelsea - Paris Saint-Germain 6:5 i.E. (1:1, 0:1)

Tore: 0:1 Ibrahimovic (25.), 1:1 Moses (65.)

Aufstellung Chelsea: Begovic (46. Courtois) - Azpilicueta, Terry, Cahill (46. Zouma), Ivanovic - Matic (70. Oscar), Mikel (46. Ramires) - Hazard (70. Cuadrado), Fabregas (70. Willian), Moses (70. Remy) - Costa (70. Falcao)

Aufstellung PSG: Trapp (68. Sirigu) - Maxwell (80. Digne), Luiz (46. Marquinhos), Aurier (65. Silva), van der Wiel (81. Sabaly) - Matuidi, Stambouli (46. Motta), Verratti (46. Rabiot) - Lucas (80. Ongenda), Ibrahimovic (79. Bahebeck), Augustin (65. Augustin)

Elfmeterschießen: 0:1 Motta, 1:1 Falcao, 1:2 Rabiot, 2:2 Azpilicueta, 2:3 Ongenda, Sirigu pariert gegen Cuadrado, Courtois pariert gegen Bahebeck, 3:3 Remy, 3:4 Cavani, 4:4 Oscar, 4:5 Marquinhos, 5:5 Willian, Courtois pariert gegen Silva, 6:5 Courtois

Held sein macht Spaß, dachte sich Thibaut Courtois im Elfmeterschießen und krönte seine überragende Leistung nach zwei gehaltenen Strafstößen, indem er den entscheidenden Elfer zum Sieg einfach selbst verwandelte. Der Chelsea-Keeper war einmal mehr sicherer Rückhalt und letztlich auch der Matchwinner für die Blues.

Zuvor hatten die 61.224 Zuschauer in Charlotte ein durchaus unterhaltsames Spiel gesehen, an dem vor allem Zlatan Ibrahimovic wieder einmal entscheidenden Anteil hatte. Der schwedische Superstar fiel schon in der Anfangsphase negativ auf, als er in einem harmlosen Luftzweikampf gegen John Terry deutlich den Ellenbogen ausfuhr und Chelseas Innenverteidiger klar am Hinterkopf schlug. Anstatt der überfälligen Roten Karte durfte der Stürmer aber ungestraft weiterspielen.

Das hatte Folgen: In der 25. Minute nutzte Ibrahimovic einen Pfostenschuss von Jean-Kevin Augustin und knallte den Abpraller aus dreizehn Meter freistehend in den Kasten - das 1:0 für PSG. Und die Franzosen waren auch über weite Strecken spielbestimmend, hatten einige gute Möglichkeiten und zwangen Chelsea dazu, kompakt zu verschieben.

Erst nach der Pause fanden die Engländer allmählich besser ins Spiel. Nach einem mustergültigen Fabregas-Chip in den Strafraum tauchte Victor Moses plötzlich völlig frei vor Kevin Trapp auf und drückte den Ball volley am deutschen Keeper vorbei ins Tor (65.). Trapp war ohne Chance.

Nachdem es nach 90 Minuten immer noch 1:1 stand, folgte das Elfmeterschießen. Dort hielt Courtois stark gegen Bahebeck und Thiago Silva, ehe er sich selbst die Krone aufsetzte.

Thibaut Courtois im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung