Milan schlägt Inter

Arsenal demontiert Lyon

Von SPOX
Samstag, 25.07.2015 | 16:26 Uhr
Mesut Özil zeigte sich gegen Lyon mit einer beeindruckenden Frühform
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Super Cup
Real Madrid -
Barcelona
Copa do Brasil
Botafogo -
Flamengo
Copa do Brasil
Gremio -
Cruzeiro
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
Premiership
Kilmarnock -
Celtic
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Premier League
Spartak Moskau -
Lok Moskau
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Montpellier -
Straßburg
Ligue 1
Nizza -
Guingamp
Ligue 1
Rennes -
Dijon
Ligue 1
St. Etienne -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
Serie A
Flamengo -
Goianiense
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Allsvenskan
Göteborg -
BK Häcken
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Superliga
Aarhus -
Bröndby
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Arsenal London nimmt im Zuge des Emirates Cup Olympique Lyon auseinander und feiert einen überzeugenden 6:0-Sieg. Mesut Özil glänzt dabei als Vorbereiter und Torschütze. Im Derby zwischen AC Milan und Inter Mailand erzielte Philippe Mexes (62.) das Tor des Tages.

Arsenal London - Olympique Lyon 6:0 (4:0)

Aufstellung Arsenal: Martinez - Debuchy, Mertesacker, Koscielny, Gibbs - Coquelin (79. Hayden), Ramsey (63. Cazorla) - Oxlade-Chamberlain (71.Walcott), Özil (63. Arteta), Iwobi (63. Akpom)- Giroud (71. Adelaide)

Aufstellung Lyon: Lopes - Zeffane, Rose, Umtiti, Jenssen - Gonalons, Ferri, Tolisso, Grenier (29. Fekir), Njie - Lacazette

Tore: 1:0 Giroud (29.), 2:0 Oxlade-Chamberlain (34.), 3:0 Iwobi (35.), 4:0 Ramsey (38.), 5:0 Özil (62.), 6:0 Cazorla (83.)

Arsenal London ließ Olympique Lyon im eigenen Haus keine Chance. Von Anfang an zeigten sich die Gunners enorm spielfreudig und temporeich. Gegen überforderte Franzosen eröffnete Olivier Giroud den Torreigen, als er einen Özil-Freistoß halb mit dem Kopf und halb mit der Schulter ins lange Eck verlängerte (29.). Es war die logische Konsequenz einer druckvollen und spielbestimmenden Anfangsphase.

Bundesliga-Tests: Wölfe Ideenlos - Abbruch beim FCI

Als sich Lyon das erste Mal nach vorne wagte, erhielt es prompt die Quittung: Arsenal eroberte auf Höhe des eigenen Sechzehners die Kugel und schaltete blitzschnell um. Giroud schickte Alex Oxlade-Chamberlain auf die Reise, der in die Box zog und mit seinem trockenem Abschluss Keeper Anthony Lopes keine Chance ließ (34.).

Und der Gunners-Express nahm weiter Fahrt auf: Den nächsten schlampigen Ballverlust nur eine Minute später nutzte Alex Iwobi aus, Aaron Ramsey machte nach schöner Vorlage von Mesut Özil den Viererpack binnen neun Minuten perfekt (38.). Lyon war sichtlich überfordert und Arsenal gnadenlos effizient.

In der zweiten Hälfte machte Özil seine überragende Vorstellung perfekt: Nach schöner Kombination mit Giroud erhöhte der Weltmeister (62.) und durfte anschließend nach zwei Vorlagen und einem Treffer in 60 Minuten Feierabend machen. Das Bild blieb das Gleiche: Arsenal bestimmte das Spiel und sobald das Tempo angezogen wurde, wurde es brenzelig. Lyon kam nur noch zu ein paar Halbchancen, in wirkliche Gefahr geriet der Abwehrblock um Per Mertesacker aber nicht. Vielmehr machte Santi Cazorla zum Abschluss per Freistoß noch das halbe Dutzend voll (83).

AC Milan - Inter Mailand 1:0 (0:0)

Tor: 1:0 Mexes (62.)

Rote Karte: Nocerino (85.)

Aufstellung AC Milan: Lopez (46. Abbiati) - Calabria (46. Antonelli), Alex (46. Mexes), Ely (46. Zapata), De Sciglio - De Jong (46. Montolivo), Poli (46. Mauri), Bertolacci (46. Nocerino) - Honda (46. Bonaventura), Matri (61. Luiz Adriano), Niang (61. Bacca).

Aufstellung Inter Mailand: Carrizo - Santon (59. D'Ambrosio), Andreolli, Popa, Nagatomo - Gnoukouri, Taider (59. Brozovic), Baldini (59. Icardi), Delgado (59. Hernanes), Dimarco (59. Kondogbia) - Longo

Auch wenn das Derby di Milano in China stattfand, schenkten sich beide Mannschaften von Anfang an nichts. Besonders stark präsentierte sich der AC Milan, der fast über die gesamte Spieldauer das gefährlichere Team war. Es dauerte jedoch bis zur zweiten Halbzeit, bis die Rossoneri in Führung gehen konnten: Der eingewechselte Philippe Mexes traf nach einer Ecke äußerst sehenswert per Seitfallzieher in den Winkel (62.).

Für den negativen Höhepunkt der Partie sorgte Antonio Nocerino kurz vor dem Schlusspfiff. Der Mittelfeldspieler des AC grätschte seinen Gegenspieler völlig unbegründet von hinten um und sah dafür berechtigterweise die rote Karte. Ein sinnloser Aussetzer, den sich der Italiener da geleistet hat, am Ergebnis aber nichts mehr änderte.

Arsenal London im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung