Fußballspiele bei Olympia

Streit um Corinthians-Stadion beigelegt

SID
Freitag, 01.05.2015 | 09:32 Uhr
Das Corinthians-Stadion wurde für die WM 2014 neu gebaut
© getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Primera División
Leganes -
Alaves
First Division A
Lüttich -
Zulte Waregem
Ligue 1
Metz -
Monaco
Championship
Burton Albion -
Birmingham
Primera División
Valencia -
Las Palmas
J1 League
Gamba -
Kashiwa
Championship
Sheffield Utd -
Barnsley
Premier League
Swansea -
Man United
CSL
Shanghai Shenua -
Guangzhou Evergrande
Premier League
Liverpool -
Crystal Palace
Ligue 1
Lyon -
Bordeaux
Serie A
Juventus -
Cagliari
Primera División
Celta Vigo -
Real Sociedad
Premier League
Stoke -
Arsenal
Championship
Sunderland -
Leeds
Ligue 1
Troyes -
Nantes
Primera División
Girona -
Atletico Madrid
Premier League
Leicester -
Brighton (Delayed)
Serie A
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Benfica -
Belenenses
Primera División
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Bromwich (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
West Ham -
FC Southampton
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
Deportivo -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia

Nach wochenlangen Querelen ist die Austragung von Begegnungen der Fußball-Turniere bei den Olympischen Spielen 2016 in Sao Paulo offenbar endgültig gesichert. Die örtliche Präfektur und die Olympia-Organisatoren erzielten laut Berichten brasilianischer Medien in zähen Verhandlungen über die Kosten von vier Millionen Dollar für die Anmietung des WM-Stadions eine grundsätzliche Einigung.

Durch das Abkommen finden in Sao Paulo wie geplant insgesamt zehn Spiele der beiden olympischen Fußball-Turniere in der Arena des einheimischen Spitzenklubs Corinthians statt. Das wichtigste Spiel dabei ist ein Männer-Halbfinale.

Insgesamt sind bei Olympia sieben Stadien in Brasilien Schauplätze der Fußball-Turniere. Neben Sao Paulo und zwei Arenen in der Gastgeberstadt Rio de Janeiro sind Salvador, Brasilia, Belo Horizonte und Manaus weitere Spielorte.

Die Corinthians-Arena war für die Fußball-WM 2014 in Brasilien neu gebaut worden. Das Fassungsvermögen des Stadions im Stadtbezirk Itaquera beträgt 48.000 Plätze, nachdem die Kapazität bei der WM durch Zusatztribünen auf 68.000 Zuschauer erweitert worden war.

Eröffnungsspiel der WM im Corinthians-Stadion

Bei der WM-Endrunde im vergangenen Jahr fanden das Eröffnungsspiel, das Halbfinale zwischen Argentinien und den Niederlanden sowie drei weitere Vorrundenspiele und ein Achtelfinale in dem Stadion statt.

Die Einigung zwischen Politik und Olympia-Machern erspart den Organisatoren viel Mühe für Rück- und Umbuchungen von Kartenkäufern. Denn ungeachtet der noch ungeklärten Mietfinanzierung hatte vor Monatsfrist bereits der Vorverkauf für Tickets zu Spielen in der Corinthians-Arena begonnen.

Wäre zwischen der Präfektur und dem Organisationskomitee keine Einigung erreicht worden, hätten Porto Alegre und Fortaleza als Ersatzspielorte bereit gestanden. Beide Städte gehörten bei der WM im Vorjahr ebenfalls zu den Spielorten.

Internationaler Fußball im Überblick

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung