Franzosen setzen sich gegen Südkorea durch

FIFA: Frauen-WM 2019 in Frankreich

SID
Donnerstag, 19.03.2015 | 19:10 Uhr
Die Frauen-WM 2019 wird in Frankreich stattfinden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Segunda División
SaLive
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Die Weltmeisterschaft der Frauen findet 2019 in Frankreich statt. Dies gab Präsident Joseph S. Blatter am Donnerstag im Hauptquartier des Weltverbandes FIFA in Zürich bekannt.

Es ist die achte WM-Endrunde, die dritte in Europa und zugleich die zweite, an der 24 Mannschaften teilnehmen werden. Die WM 2015 wird vom 6. Juni bis zum 5. Juli in Kanada gespielt, Titelverteidiger ist Japan.

Deutschland hatte die Endrunde 2011 ausgerichtet. Das Team des Deutschen Fußball-Bundes (DFB), das wie auch die USA zweimal den Titel gewonnen hat, scheiterte damals im Viertelfinale an Japan (0:1 n.V.).

"Die WM ist das weltweit größte Frauenfußball-Event, und es ist der Traum aller Mädchen und Frauen, einmal dort mitzuspielen", sagte Blatter und dankte Frankreich für eine "exzellente Bewerbung". Der Mitbewerber Südkorea hatte das Nachsehen.

Der französische Fußball-Verband FFF plant mit elf Spielstätten: Auxerre, Grenoble, Le Havre, Nancy, Nizza, Paris, Reims, Rennes, Montpellier, Valenciennes und Lyon. Nach den heftigen Beschwerden über die Austragung in Kanada auf Kunstrasen soll wieder auf natürlichem Untergrund gespielt werden.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung