Im Vorfeld der FIFA-Präsidentenwahl

Blatter sagt Teilnahme an TV-Duell ab

SID
Donnerstag, 19.03.2015 | 13:12 Uhr
Joseph Blatter gilt bei der Präsidentschaftswahl weiterhin als Favorit
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
FrLive
Flamengo -
Chapecoense
CSL
Sa13:35
Tianjin Teda -
Guangzhou R&F
Segunda División
Sa21:00
Getafe -
Teneriffa (Finale Rückspiel)
Serie A
So00:00
Santos -
Sport Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa

Amtsinhaber Joseph S. Blatter (79) hat seine Teilnahme an einem TV-Duell mit seinen drei Gegenkandidaten im Vorfeld der Präsidentenwahl beim Weltverband FIFA abgesagt.

Das gaben die britischen TV-Netzwerke Sky und BBC am Donnerstag bekannt. Blatters Herausforderer Prinz Ali bin Al Hussein (39), Luis Figo (42) und Michael van Praag (67) hatten zuvor ihre Bereitschaft für eine TV-Debatte signalisiert.

Nach der Absage des Schweizers ist es nun unwahrscheinlich, dass das TV-Duell stattfinden wird. Die Präsidentschaftswahl findet am 29. Mai in Zürich statt. Blatter strebt seine fünfte Amtszeit an und gilt als Favorit.

Gewählt wird der FIFA-Präsident von den 209 Mitgliedsverbänden (im ersten Wahlgang ist eine Zweidrittel-Mehrheit erforderlich, danach reicht die einfache Mehrheit) - ein TV-Duell vor allem für die Fans hätte wohl nur sehr geringe Auswirkungen auf den Wahlausgang gehabt.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung