Merkel: "Endlich international"

Von SPOX
Donnerstag, 05.03.2015 | 12:28 Uhr
Alex Merkel spielte 2011 noch für den AC Mailand
© getty
Advertisement
Primera División
Live
Las Palmas -
Alaves
Premier League
Live
Stoke -
Burnley (Delayed)
Primera División
Atletico Madrid -
Real Betis
Serie A
Live
Juventus -
Neapel
Ligue 1
Bordeaux -
PSG
Superliga
Boca Juniors -
Newell's Old Boys
Serie A
CFC Genua -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Newcastle
Primera División
Bilbao -
Levante
Primeira Liga
FC Porto -
Setubal
J1 League
Kashima -
Kobe
Super Liga
Roter Stern -
Cukaricki
DBU Pokalen
Bröndby -
Midtjylland
Copa Libertadores
Cruzeiro -
Univ Chile
First Division A
Genk -
Brügge
Championship
Fulham -
Sunderland
Ligue 1
Montpellier -
St. Etienne
Primera División
Levante -
FC Sevilla
J1 League
Kobe -
Kawasaki
Primera División
Espanyol -
Las Palmas
Premier League
Liverpool -
Stoke
CSL
Guangzhou Evergrande -
Jiangsu
Championship
Aston Villa -
Derby County
Premier League
Huddersfield -
Everton
Primera División
Real Sociedad -
Bilbao
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Rijeka
Ligue 1
Lyon -
Nantes
Serie A
AS Rom -
Chievo Verona
Championship
Middlesbrough -
Millwall
Premier League
Swansea -
Chelsea
Primera División
Real Madrid -
Leganes
Primeira Liga
Benfica -
Tondela
Ligue 1
Bordeaux -
Dijon
Ligue 1
Lille -
Metz
Ligue 1
Monaco -
Amiens
Ligue 1
Strassburg -
Nizza
Ligue 1
Troyes -
Caen
Premier League
Crystal Palace -
Leicester (Delayed)
Primera División
Villarreal -
Celta Vigo
Serie A
Inter Mailand -
Juventus
Premier League
Southampton -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
West Bromwich (Delayed)
Premier League
Burnley -
Brighton (Delayed)
Primera División
Getafe -
Girona
Serie A
Crotone -
Sassuolo
Premiership
Celtic -
Rangers
Eredivisie
Feyenoord -
Sparta
Ligue 1
Rennes -
Toulouse
Serie A
Sampdoria -
Cagliari
Serie A
Atalanta -
CFC Genua
Serie A
Bologna -
AC Mailand
Serie A
Hellas Verona -
SPAL
Serie A
Benevento -
Udinese
Premier League
West Ham -
Man City
Primera División
Alaves -
Atletico Madrid
Ligue 1
Angers -
Marseille
Premier League
Man United -
Arsenal
Superliga
Bröndby -
Nordsjälland
Serie A
Florenz -
Neapel
Primera División
Valencia -
Eibar
Primeira Liga
Maritimo -
FC Porto
Primera División
La Coruna -
FC Barcelona
Serie A
FC Turin -
Lazio
Ligue 1
PSG -
Guingamp
Premier League
FK Krasnodar -
Lok Moskau
Premier League
Tottenham -
Watford
Primera División
Real Betis -
Malaga
Copa Libertadores
Nacional -
Santos
J1 League
Kobe -
Tokyo
Premier League
Brighton -
Man United
Primera División
FC Sevilla -
Real Sociedad
Primera División
Girona -
Eibar
Premier League
Stoke -
Crystal Palace
CSL
Guangzhou R&F -
Shanghai Shenhua
Serie A
AC Mailand -
Hellas Verona
Premier League
Everton -
Southampton
Premier League
Leicester -
West Ham (DELAYED)
Serie A
Juventus -
Bologna
Premier League
Bournemouth -
Swansea (Delayed)
Premier League
Watford -
Newcastle (Delayed)

Alexander Merkel freut sich auf den ersten Einsatz für Kasachstan. Von der U15 bis zur U20 spielte er für die Auswahlteams des DFB, am 28. März wird er in der EM-Qualifikation gegen Island erstmals für das Heimatland seiner Eltern auflaufen.

Die Vorfreude auf das Duell lässt Merkels Herz höher schlagen: "Endlich spiele ich international", sagte er dem kicker. Die Formalitäten sind inzwischen erledigt worden: "Am Montag war ich in Astana. Jetzt habe ich neben dem deutschen auch den kasachischen Pass", erklärte der Mittelfeldspieler.

Im Vereinsfußball lief es zuletzt jedoch überhaupt nicht rund für Merkel. Während er vor einigen Jahren als große deutsche Nachwuchshoffnung galt und bereits mit 18 Jahren in der Champions League für den AC Mailand kickte, sitzt er derzeit bei den Grasshoppers aus Zürich nur auf der Tribüne.

"Im Fußball geht es manchmal wahnsinnig schnell, in jede Richtung, das weiß ich doch aus eigener Erfahrung", erläuterte er. "Anfangs lief es wie im Traum. Dann habe ich mich verletzt, spielte immer weniger." Von Milan ging es über Genua zu seinem derzeitigen Arbeitgeber Udinese Calcio. Dieser verlieh ihn erst an Watford und nun an die Grasshoppers.

Merkel verwundert über Rolle im Verein

Bei den Schweizern kam Merkel in dieser Saison erst sechs Mal zum Einsatz, zuletzt saß er nur noch auf der Tribüne: "Dazu sage ich nichts. Höchstwahrscheinlich werde ich bis zum Sommer nicht mal mehr im Kader stehen", wagte er eine düstere Prognose.

Die Grasshoppers stehen auf dem vorletzten Tabellenplatz und lassen Merkel dennoch außen vor. "Das macht das Ganze ja noch seltsamer. Sogar meine Mitspieler, andere Leute aus dem Verein und selbst ein Bundesligatrainer, der kürzlich das Training angeschaut hat, wundern sich, dass mir der Verein keine Chance gibt."

Die ganz große Karriere abschreiben will er aber nicht. "Andere wurden in meinem Alter überhaupt erst Profi", so Merkel, der allerdings weiß, dass von ihm Taten gefordert werden: "Reden kann man viel, ich muss es jetzt zeigen."

Alex Merkel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com
Werbung
Werbung