Vorrunde des Asien-Cups

Blitztor bei VAE-Sieg gegen Bahrain

SID
Donnerstag, 15.01.2015 | 12:06 Uhr
Ali Mabkhout erzielte den Führungstreffer nach 14 Sekunden
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Urawa -
Hiroshima
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo
Allsvenskan
Mo19:00
Göteborg -
Halmstad

Die Auswahl der Vereinigten Arabischen Emirate (VAE) und der Iran haben beim Asien-Cup vorzeitig das Viertelfinale erreicht. Am zweiten Spieltag der Gruppe C gewann das VAE-Team in Canberra 2:1 (1:1) gegen Bahrain.

Anschließend setzte sich der Iran in Sydney mit 1:0 (0:0) gegen Katar, den WM-Gastgeber von 2022, durch.

Die VAE-Mannschaft und der Iran holten damit jeweils den zweiten Sieg und weisen in der Tabelle jeweils sechs Zähler auf. Ali Mabkhout erzielte schon nach 14 Sekunden das Führungstor für die VAE. Es war der schnellste Treffer in der Geschichte des Asien-Cups.

Der gebürtige Nigerianer Jaycee Okdwunwann (26.) sorgte für den Ausgleich. Kapitän Mohamed Hasan mit einem Eigentor (73.) brachte den Dreier für VAE unter Dach und Fach.

In Sydney traf Sardar Azmoun (52.) zum goldenen Tor für die Iraner, die mit dem Ex-Bundesliga-Profi Ashkan Dejagah in der Anfangsformation angetreten waren.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung