Mittwoch, 26.11.2014

Wahl zum Weltfußballer

Platini spricht sich für Weltmeister aus

UEFA-Chef Michel Platini hat sich als Befürworter eines deutschen Weltfußballers 2014 geoutet. "Es gibt viele Spieler, die den Ballon d'Or verdient hätten, aber ich bin der Meinung, dass der Preis in einem WM-Jahr an den Weltmeister gehen sollte", sagte der 59-jährige Franzose am Mittwoch in Madrid.

Michel Platini ist seit 2007 Präsident der UEFA
© getty
Michel Platini ist seit 2007 Präsident der UEFA
Dunkest - The American Fantasy Basketball by SPOX.com

Er habe dieselbe Auffassung vor vier Jahren nach der Weltmeisterschaft in Südafrika vertreten, so der Präsident der Europäischen Fußball-Union, als er sich für einen spanischen Spieler ausgesprochen habe.

Allerdings teilten sich seit 2008 die Superstars Lionel Messi (Argentinien/FC Barcelona) und Cristiano Ronaldo (Portugal/Real Madrid) den Titel des Weltfußballers.

Messi wurde auch 2010 trotz des spanischen WM-Triumphes in Südafrika gewählt. Viermal triumphierte Messi (2009 bis 2012), zweimal Ronaldo (2008 und 2013).

Das könnte Sie auch interessieren
Auch Real Madrid feierte am Mittwoch ein Schützenfest

34. Spieltag: Real und Barca zertrümmern ihre Widersacher

Julian Draxler brachte PSG mit dem ersten Treffer des Abends auf die Siegerstraße

Paris dank Kantersieg über Monaco im Pokalfinale - Draxler trifft

Der FC Arsenal feiert einen späten Sieg gegen Leicester City

Arsenal siegt knapp - Spurs festigen Rang zwei


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 34. Spieltag

Primera Division, 34. Spieltag

Serie A, 33. Spieltag

Ligue 1, 34. Spieltag

Süper Lig, 28. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.