Mittwoch, 15.10.2014

Wegen Bestechlichkeit für fünf Jahre aus dem Verhehr gezogen

FIFA sperrt Verbandspräsidenten

Die rechtsprechende Kammer des Ethik-Komitees der FIFA hat den mongolischen Verbandspräsidenten Ganbold Buyannemekh wegen Bestechlichkeit für fünf Jahre von jeglichen nationalen und internationalen Tätigkeiten im Fußball ausgeschlossen.

Ganbold Buyannemekh wurde von der FIFA für fünf Jahre gesperrt
© getty
Ganbold Buyannemekh wurde von der FIFA für fünf Jahre gesperrt

Den Beschluss der Kommission unter dem Vorsitz von Hans-Joachim Eckert (München) gab der Verband am Mittwoch bekannt.

Die Ethikkommission sah es als erwiesen an, dass Buyannemekh im Rahmen der Wahlen für das FIFA-Exekutivkomitee 2009 sowie der FIFA-Präsidentschaftswahl 2011 Zahlungen des früheren FIFA-Vizepräsidenten Mohamed Bin Hammam (Katar) verlangt und akzeptiert habe. Buyannemekh verstieß damit gegen eine Reihe von Artikeln des FIFA-Ethik-Codes.

Das könnte Sie auch interessieren
Philippe Coutinho lobt Trainer Jürgen Klopp

Coutinho über Klopp: "Lässt uns viele Freiräume"

Claudio Ranieri

Leicester City feuert Trainer Claudio Ranieri

Carlos Bacca lehnte ein Angebot aus China ab

Milans Bacca: "Glück ist wichtiger als Geld"


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 26. Spieltag

Primera Division, 24. Spieltag

Serie A, 26. Spieltag

Ligue 1, 27. Spieltag

Süper Lig, 22. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.