Montag, 13.10.2014

Wegen Sperre: Portugals Coach geht vor das CAS

Santos legt Einspruch ein

Der vom Fußball-Weltverband FIFA gesperrte portugiesische Nationaltrainer Fernando Santos darf sein Team im EM-Qualifikationsspiel am Dienstag in Dänemark betreuen.

Fernando Santos legt wegen seiner Sperre Einspruch beim CAS ein
© getty
Fernando Santos legt wegen seiner Sperre Einspruch beim CAS ein

Der 60-Jährige legte beim Internationalen Sportgerichtshof CAS erfolgreich Einspruch ein und darf für die Dauer des Verfahrens seiner Arbeit an der Seitenlinie auch bei Pflichtspielen nachgehen.

Nach dem WM-Achtelfinal-Aus der Griechen gegen Costa Rica hatte der damalige Griechenland-Coach Santos die Schiedsrichter beleidigt und war dafür von der FIFA für acht Spiele gesperrt worden. Eine endgültige Entscheidung soll bis Ende November fallen.

Portugal ist mit einer 0:1-Niederlage gegen Albanien in die EM-Qualifikation gestartet.

Portugals Kader im Überblick

Das könnte Sie auch interessieren
Emre Mor hat sein erstes Länderspieltor erzielt

Dortmunder Mor führt Türkei zum Sieg

Romelu Lukaku steht bei Everton vor dem Abschied

Cottee würde Lukaku 290.000 Euro zahlen

Paulo Dybala steht im Fokus des FC Barcelona

Barca: Wechsel von Dybala "sehr schwierig"


Diskutieren Drucken Startseite
ENG
SPA
ITA
FRA
TUR

Premier League, 30. Spieltag

Primera Division, 29. Spieltag

Serie A, 30. Spieltag

Ligue 1, 31. Spieltag

Süper Lig, 26. Spieltag


www.performgroup.com

Copyright © 2017 SPOX. Alle Rechte vorbehalten.