0:0 gegen Vorletzten Vaduz

Enttäuschendes Debüt für Babbel

SID
Sonntag, 19.10.2014 | 18:10 Uhr
Markus Babbels Debüt misslang gegen den FC Vaduz
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
Serie A
SoLive
Santos -
Recife
J1 League
So12:00
Tosu -
Urawa
CSL
So13:35
Guangzhou -
Hebei
Serie A
So21:00
Gremio -
Corinthians
Serie A
So21:00
Ponte Preta -
Palmeiras
Primera División
So21:15
Boca Juniors -
Unión Santa Fe
Serie A
So23:30
Bahia -
Flamengo
Serie A
Mo00:00
Chapecoense -
Atlético Mineiro
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta

Sein Engagement beim FC Luzern hat für Trainer Markus Babbel mit einer Enttäuschung begonnen. Luzern kam im Kellerduell gegen den Tabellenvorletzten FC Vaduz nicht über ein 0:0 hinaus und bleibt ohne Sieg nach zwölf Spielen auf dem letzten Platz.

Der ehemalige Bundesligacoach Babbel hatte in der vergangenen Woche in Luzern einen Vertrag bis Saisonende mit Option auf eine Verlängerung unterzeichnet. Der Europameister von 1996 soll das Team zum Klassenerhalt führen.

Trainer Michael Skibbe steckt mit den Grasshopper Zürich nach einem 1:3 (1:1) im Stadtderby gegen Tabellenführer FC Zürich als Drittletzter ebenfalls im Tabellenkeller fest.

Markus Babbel im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung