United: Van Gaal mit Traum-Einstand

SID
Donnerstag, 24.07.2014 | 09:29 Uhr
Und Tor: Wayne Rooney steuerte zwei Treffer zum deutlichen Sieg bei
© getty

Manchester United hat Neu-Trainer Louis van Gaal einen Einstand nach Maß beschert. Gegen LA Galaxy gewannen die Red Devils deutlich. Auch Stadtrivale City gab sich im Test keine Blöße, wohingegen Liverpool gegen den AS Rom den Kürzeren zog - durch ein Tor in letzter Minute.

Manchester United - Los Angeles Galaxy 7:0 (3:0)

United (1. Halbzeit): De Gea - Smalling, Jones, Evans - Valencia, Fletcher, Herrera, Shaw - Mata, Welbeck, Rooney

United (2. Halbzeit): Lindegaard - Keane, Fletcher, Blackett - Rafael, Cleverley, Herrera, James - Kagawa, Nani, Young

Tore: 1:0 Welbeck (13.), 2:0 Rooney (42./FE), 3:0 Rooney (45.), 4:0 James (62.), 5:0 James (84.), 6:0 Young (88.), 7:0 Young (90.)

Manchester United hat seinem neuen Trainer Louis van Gaal einen Einstand nach Maß beschert. Im ersten Spiel unter dem neuen Coach gewann United ein Testspiel in Pasadena/Kalifornien gegen MLS-Klub Los Angeles Galaxy mit 7:0.

"Es ist fantastisch, wie sie gespielt haben. Das 7:0 war eine Überraschung, aber es waren schöne Tore", so der Niederländer, der mit einem 3-4-3-System agierte. "Wir werden in dieser Saison in diesem System auflaufen, weil wir so die nötige Balance haben. Wir können aber auch ins ein 4-3-3 wechseln, falls das System nicht funktioniert. Wenn wir aber so spielen, haben wir drei Stürmer auf der Bank - das ist nicht so gut", sagte van Gaal nach dem Spiel.

Superstar Wayne Rooney (42., Elfmeter/45.) traf vor der Pause zweimal, zudem waren Danny Welbeck (13.), Reece James (62./84.) und Ashley Young (88./90.) erfolgreich.

Überragender Mann bei United aber war Neuzugang Ander Herrera. Der von Athletic Bilbao nach Manchester gewechselte Mittelfeldspieler glänzte mit Übersicht, Spielintelligenz sowie als mehrfacher Torvorbereiter.

FC Liverpool - AS Rom 0:1 (0:0)

Liverpool: Jones - Kelly, Skrtel, Coates, Jose Enrique - Lucas, Allen, Coutinho - Borini, Lambert, Ibe

Rom: Skorupski - Somma, Benatia, Castan, Cole - Florenzi, Keita, Nainggolan - Iturbe, Totti, Ljajic

Tor: 0:1 Borriello (90.)

Auch im Bostoner Fenway Park kam es zu einem hochkarätigen Testspiel. Der englische Vizemeister Liverpool unterlag dabei dem AS Rom mit 0:1.

Für die späte Entscheidung zu Gunsten der Italiener sorgte Marco Borriello, dem in der 90. Minute das Tor des Tages gelang. Als bereits alle mit einem Elfmeterschießen um die "Buick Trophy" rechneten, nutzte der Stürmer eine Unaufmerksamkeit der Liverpooler Abwehr zum Siegtreffer.

Ermutigend für Liverpool und Coach Brendan Rodgers: In Abwesenheit von Steven Gerrard, Daniel Sturridge und Neuerwerbung Adam Lallana deutete Philippe Coutinho sein Potential an.

Schwer wiegt indes der Ausfall von Fabio Borini, der nach nur neun Minuten mit einer Schulterverletzung vom Feld musste.

Kansas City - Manchester City 1:4 (1:2)

City: Caballero - Richards (46. Clichy), Boyata, Rekik (75. Nastasic), Kolarov - Navas, Fernando (65. Garcia), Zuculini (75. Huws), Sinclair - Iheanacho (90.+1) Denayer), Jovetic (65. Guidetti)

Tore: 0:1 Zuculini (3.), 1:1 Sapong (30.), 1:2 Boyata (45.), 1:3 Kolarov (72.), 1:4 Iheanacho (88.)

Besser lief es hingegen für den Meister aus Manchester. Obwohl mit einer faktischen B-Elf angetreten, feierten die Citizens gegen Kansas City einen 4:1-Sieg.

Den Gästen kam dabei vor allem die frühe Führung durch Bruno Zuculini (3.) gelegen. Zwar schöpften die Hausherren im Anschluss durch den Ausgleich von C.J. Sapong (30.) noch einmal Hoffnung, allerdings stellte Dedryck Boyata (45.) bereits vor dem Pausenpfiff den alten Abstand wieder her.

Im zweiten Durchgang erwies sich City, wo Torwart Willy Caballero und Fernando debütierten, dann als klar bessere Mannschaft. Treffer von Aleksander Kolarov (72.) und Kelechi Iheanacho (88.) sicherten einen letztlich souveränen Sieg.

Alles zu Manchester United

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung