Trotz Play-Off-Aus gegen Portugal

Schweden verlängert mit Hamren

SID
Donnerstag, 05.12.2013 | 16:38 Uhr
Weiter im Amt: Erik Hamren will mit Schweden zur EM 2016
© getty
Advertisement
Erlebe
deinen Sport
live
J1 League
Sa12:00
Kawasaki -
Kobe
CSL
Sa13:35
Jiangsu Suning -
Shanghai SIPG
Allsvenskan
Sa16:00
Malmö -
Eskilstuna
CSL
So13:35
Tianjin Quanjian -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So21:00
Flamengo -
Sao Paulo
Serie A
Di01:00
Fluminense -
Chapecoense
J1 League
Mi12:00
Kawasaki -
Urawa
J1 League
Sa12:00
Vissel Kobe -
Vegalta Sendai
CSL
Sa13:35
Beijing Guoan -
Guangzhou Evergrande
Serie A
So00:00
Corinthians -
Ponte Preta
J1 League
So11:30
Urawa -
Nigata
CSL
So13:35
Tianjin -
Shandong
Serie A
So21:00
Cruzeiro -
Palmeiras
Serie A
Mo00:00
Santos -
Sao Paulo

Die schwedische Fußball-Nationalmannschaft geht mit Trainer Erik Hamren in die Qualifikation zur EM 2016 in Frankreich. Der 56-Jährige hat einen neuen Zweijahresvertrag unterschrieben, der sich im Falle der Qualifikation automatisch bis zur Endrunde verlängert.

Das gab Hamren am Donnerstag auf einer Pressekonferenz bekannt. Hamren trainiert die Nationalmannschaft seit November 2009 und nahm mit Schweden an der EM 2012 in Polen und der Ukraine teil. In der Qualifikation für die WM 2014 scheiterte die Mannschaft um Superstar Zlatan Ibrahimovic in den Play-offs an Portugal.

Hamren sprach mit Blick auf das WM-Aus vor knapp zwei Wochen von "zwölf sehr schweren Tagen". Besonders Ibrahimovic habe ihm leid getan.

Ibrahimovic: Kein Rücktritt

"Er ist einer der besten Fußballer der Welt und hat in seinem besten Alter zwei Weltmeisterschaften verpasst", sagte er über den Stürmer von Paris St. Germain, der mit Schweden bereits bei der WM 2010 gefehlt hatte.

Hamren deutete jedoch an, dass auch Ibrahimovic (32) seine Karriere in der Nationalmannschaft fortsetzen wird. Der Kapitän habe ihm zur Vertragsverlängerung geraten und ihm gesagt, er selbst sei "genauso motiviert, wie er es vor dem Portugal-Spiel war".

Erik Hamren im Steckbrief

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung