Arne Friedrich trifft bei Chicago-Fire-Sieg

SID
Montag, 13.08.2012 | 11:08 Uhr
Sherjill MacDonald (l.) beglückwünscht Arne Friedrich nach dessen erstem Tor in der MLS
© Getty
Advertisement
World Cup
45 Min. nach Abpfiff: Schaue die WM-Highlights auf DAZN
World Cup
Belgien -
Tunesien (Highlights)
World Cup
Südkorea -
Mexiko (Highlights)
World Cup
Deutschland -
Schweden (Highlights)
World Cup
England -
Panama (Highlights)
World Cup
Japan -
Senegal (Highlights)
World Cup
Polen -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Saudi-Arabien -
Ägypten (Highlights)
World Cup
Uruguay -
Russland (Highlights)
World Cup
Spanien -
Marokko (Highlights)
World Cup
Iran -
Portugal (Highlights)
World Cup
Australien -
Peru (Highlights)
World Cup
Dänemark -
Frankreich (Highlights)
World Cup
Nigeria -
Argentinien (Highlights)
World Cup
Island -
Kroatien (Highlights)
J2 League
Fagiano -
Tokyo Verdy
World Cup
Südkorea -
Deutschland (Highlights)
World Cup
Mexiko -
Schweden (Highlights)
World Cup
Schweiz -
Costa Rica (Highlights)
World Cup
Serbien -
Brasilien (Highlights)
World Cup
Senegal -
Kolumbien (Highlights)
World Cup
Japan -
Polen (Highlights)
World Cup
Panama -
Tunesien (Highlights)
World Cup
England -
Belgien (Highlights)

Mit seinem ersten Tor in der amerikanischen Major League Soccer hat Arne Friedrich seinem Klub Chicago Fire zu einem 3:1 (2:1)-Sieg bei Philadelphia Union verholfen. Der ehemalige deutsche Nationalspieler köpfte am Sonntag in der Nachspielzeit der ersten Hälfte eine Ecke zur 2:1-Führung ins Netz.

Friedrich, der in 82 Länderspielen im WM-Spiel gegen Argentinien 2010 sein einziges Tor erzielte, gelang damit im 13. Einsatz für Chicago der erste Treffer.

Nach dem Auswärtssieg liegt das Team aus Illinois als Vierter der Eastern Conference weiter auf Playoff-Kurs. Friedrich ist nach seinem Bandscheibenvorfall im vergangenen Jahr und einigen Verletzungsproblemen seit Ende Juni eine feste Größe bei seinem Klub.

Donovan mit vier Vorlagen

In Abwesenheit des bei der olympischen Abschlussfeier weilenden David Beckham gelang Los Angeles Galaxy ein 4:0-Sieg bei Chivas USA. Der ehemalige Bundesliga-Profi Landon Donovan bereitete mit einer grandiosen Vorstellung alle vier Treffer vor.

"Wenn wir hinten so gut spielen, muss ich nicht viel verteidigen. Ich kann mich auf die Dinge konzentrieren, die ich gut kann", sagte Donovan, der für Leverkusen und Bayern in Deutschland aktiv war.

Los Angeles liegt als fünftbestes Team im Westen auf dem letzten Playoff-Platz, hat aber beruhigende zehn Punkte Vorsprung vor dem Sechsten.

Der Kader von Chicago Fire in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung