Donovan mit großem Auftritt für Galaxy

Arne Friedrich trifft bei Chicago-Fire-Sieg

SID
Montag, 13.08.2012 | 11:08 Uhr
Sherjill MacDonald (l.) beglückwünscht Arne Friedrich nach dessen erstem Tor in der MLS
© Getty
Advertisement
Boxen
So27 Aug
Mayweather vs. McGregor - AUF DAZN!
Bundesliga
SaJetzt
Die Highlights vom Samstag mit S04-RBL, BVB & HSV
Serie A
Live
Hellas Verona -
Neapel
Primeira Liga
Live
Benfica -
Belenenses
Primera División
Live
Sevilla -
Espanyol
Premier League
Burnley -
West Brom (DELAYED)
Premier League
Bournemouth -
Watford (Delayed)
Premier League
Southampton -
West Ham (Delayed)
J1 League
Kobe -
Yokohama
Eredivisie
Excelsior -
Feyenoord
CSL
Guangzhou R&F -
Shandong Luneng
Eredivisie
Ajax -
Groningen
Premier League
Huddersfield -
Newcastle
Ligue 1
Lille -
Caen
Ligue 1
Marseille -
Angers
Premier League
Tottenham -
Chelsea
Serie A
Atalanta -
AS Rom
Primera División
Bilbao -
Getafe
Primeira Liga
Porto -
Moreirense
Primera División
Barcelona -
Betis
Serie A
Bologna -
FC Turin
Serie A
Crotone -
AC Mailand
Serie A
Inter Mailand -
Florenz
Serie A
Lazio -
Ferrara
Serie A
Sampdoria -
Benevento
Serie A
Sassuolo -
Genua
Serie A
Udinese -
Chievo
Ligue 1
PSG -
Toulouse
Primera División
La Coruna -
Real Madrid
Serie A
Palmeiras -
Chapecoense
Primera División
Levante -
Villarreal
Premier League
Manchester City -
Everton
Primera División
Malaga -
Eibar
League Cup
Sheffield Utd -
Leicester
League Cup
Blackburn -
Burnley
League Cup
Cheltenham -
West Ham
Ligue 1
PSG -
Saint-Étienne
Championship
Bristol City -
Aston Villa
Primera División
Real Betis -
Celta Vigo
J1 League
Iwata -
Kobe
J1 League
Cerezo Osaka -
Kashima
Premier League
Bournemouth -
Manchester City
Championship
Burton -
Sheffield Wednesday
Ligue 1
Nantes -
Lyon
Serie A
Benevento -
Bologna
Serie A
Genua -
Juventus
Primera División
Alaves -
Barcelona
Premier League
Manchester United -
Leicester
Championship
Nottingham -
Leeds
Ligue 1
Amiens -
Nizza
Ligue 1
Bordeaux -
Troyes
Ligue 1
Caen -
Metz
Ligue 1
Dijon -
Montpellier
Ligue 1
Toulouse -
Rennes
Premier League
Huddersfield -
Southampton (Delayed)
Serie A
AS Rom -
Inter Mailand
Primeira Liga
Rio Ave -
Benfica
Premier League
Newcastle -
West Ham
Premier League
Crystal palace -
Swansea
Eredivisie
Feyenoord -
Willem II
Premier League
Chelsea -
Everton
Ligue 1
Guingamp -
Strasbourg
Premiership
Ross County -
Rangers
Ligue 1
Angers -
Lille
Premier League
Liverpool -
Arsenal
Allsvenskan
Malmö -
Göteborg
First Division A
Gent -
Anderlecht
Serie A
Turin -
Sassuolo
Premier League
Zenit -
Rostow
Serie A
Chievo Verona -
Lazio
Serie A
Crotone -
Hellas Verona
Serie A
Florenz -
Genua
Serie A
AC Mailand- Cagliari
Serie A
Neapel -
Atalanta
Serie A
Spal -
Udinese
Ligue 1
Monaco -
Marseille
Primeira Liga
Braga -
Porto
Primera División
Real Madrid -
Valencia
WC Qualification South America
Venezuela -
Colombia

Mit seinem ersten Tor in der amerikanischen Major League Soccer hat Arne Friedrich seinem Klub Chicago Fire zu einem 3:1 (2:1)-Sieg bei Philadelphia Union verholfen. Der ehemalige deutsche Nationalspieler köpfte am Sonntag in der Nachspielzeit der ersten Hälfte eine Ecke zur 2:1-Führung ins Netz.

Friedrich, der in 82 Länderspielen im WM-Spiel gegen Argentinien 2010 sein einziges Tor erzielte, gelang damit im 13. Einsatz für Chicago der erste Treffer.

Nach dem Auswärtssieg liegt das Team aus Illinois als Vierter der Eastern Conference weiter auf Playoff-Kurs. Friedrich ist nach seinem Bandscheibenvorfall im vergangenen Jahr und einigen Verletzungsproblemen seit Ende Juni eine feste Größe bei seinem Klub.

Donovan mit vier Vorlagen

In Abwesenheit des bei der olympischen Abschlussfeier weilenden David Beckham gelang Los Angeles Galaxy ein 4:0-Sieg bei Chivas USA. Der ehemalige Bundesliga-Profi Landon Donovan bereitete mit einer grandiosen Vorstellung alle vier Treffer vor.

"Wenn wir hinten so gut spielen, muss ich nicht viel verteidigen. Ich kann mich auf die Dinge konzentrieren, die ich gut kann", sagte Donovan, der für Leverkusen und Bayern in Deutschland aktiv war.

Los Angeles liegt als fünftbestes Team im Westen auf dem letzten Playoff-Platz, hat aber beruhigende zehn Punkte Vorsprung vor dem Sechsten.

Der Kader von Chicago Fire in der Übersicht

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung