Europa League: FC Arsenal ist durch - Olympique Lyon schießt Everton ab

Arsenal schon weiter, Everton geht unter

SID
Donnerstag, 02.11.2017 | 23:22 Uhr
Olivier Giroud und dem FC Arsenal reichten ein mageres 0:0 gegen Roter Stern Belgrad zum Weiterkommen
© getty
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
Indian Super League
Live
Chennai -
NorthEast United
Copa Sudamericana
Flamengo -
Junior
Indian Super League
Kerala -
Jamshedpur
Ligue 1
St. Etienne -
Straßburg
Premiership
Dundee -
Rangers
Premier League
West Ham -
Leicester
Primera División
Celta Vigo -
Leganes
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheff Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Copa Sudamericana
Junior -
Flamengo
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man United
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City

Auch ohne das deutsche Trio Per Mertesacker, Shkodran Mustafi und Mesut Özil hat sich der FC Arsenal vorzeitig für die Zwischenrunde der Europa League qualifiziert. Den Gunners reichte gegen Roter Stern Belgrad ein 0:0.

Ligakonkurrent FC Everton ist dagegen in der Gruppenphase der Europa League vorzeitig gescheitert. Am 4. Spieltag unterlagen die "Toffees" ohne Stürmerstar Wayne Rooney 0:3 (0:0) bei Olympique Lyon. Dabei verletzte sich Everton-Spieler Cuco Martina womöglich schwer.

Damit bleibt Everton wettbewerbsübergreifend auch im dritten Spiel unter seinem neuen Trainer David Unsworth ohne Sieg und ist mit nur einem Punkt Gruppenletzter hinter Apollon Limassol (3). Die Zyprioten glichen in letzter Minute zum 1:1 gegen Atalanta Bergamo (8) aus. Lyon kommt ebenfalls auf acht Zähler.

Evertons Martina sorgt für Schockmoment

Zwischenzeitlich musste die Partie in Lyon, wo am 16. Mai 2018 auch das Finale der Europa League ausgetragen wird, für sieben Minuten unterbrochen werden: Verteidiger Cuco Martina war unglücklich auf den Rasen gefallen, so dass er zunächst regungslos am Boden liegen blieb und mit einer Halskrause vom Platz getragen werden musste.

Per Twitter gab der Klub nach dem Spiel bekannt, dass Martina direkt ins Krankenhaus gebracht und dort untersucht wurde. "Er hat eine Gehirnerschütterung und klagte über Schmerzen im Nacken. Er wird direkt im Krankenhaus geröntgt und gescannt. Wir wünschen ihm alles Gute", sagte Evertons Trainer David Unsworth.

Athletic Bilbao sicherte sich in der Gruppe von Hertha BSC durch ein 1:0 (0:0) gegen FK Östersunds aus Schweden den ersten Sieg. In der Gruppe J sind die favorisierten Spanier mit fünf Punkten Dritter vor Hertha BSC (4). Es führt Östersunds (7) vor Lugansk (6) aus der Ukraine.

Ex-Bundesligatrainer Lucien Favre unterlag an seinem 60. Geburtstag mit OGC Nizza 0:1 (0:0) bei Lazio Rom. Den Italienern ist mit zwölf Punkten der Gruppensieg nicht mehr zu nehmen, Nizza (6) hat gegenüber dem belgischen Klub Zulte Waregem (4) und Vitesse Arnheim (1) dennoch gute Chancen auf Platz zwei.

Austria Wien darf hoffen - Evra skandalös

Austria Wien hat in Gruppe D die Chance auf das Erreichen der Zwischenrunde gewahrt. Die Mannschaft des deutschen Trainers Thorsten Fink siegte 4:1 (1:0) bei HNK Rijeka, kommt auf vier Punkte und könnte noch am Zweitplatzierten AEK Athen (6) sowie Tabellenführer AC Mailand (8) vorbeiziehen. Das Duell der Griechen gegen den 18-maligen italienischen Meister endete 0:0. Vor der Partie hatte es Ausschreitungen gegeben, bei denen fünf Milan-Fans leicht verletzt wurden. Bei Wien spielte der ehemalige HSV-Verteidiger Heiko Westermann über die gesamten 90 Minuten.

Für einen Skandal sorgte Patrice Evra vor dem 0:1 (0:0) von Olympique Marseille im portugiesischen Guimaraes. Der Verteidiger trat einem Fan aus dem eigenen Lager per Karate-Tritt ins Gesicht und wurde daraufhin noch vor Spielbeginn des Platzes verwiesen.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung