Europa League: 1. FC Köln schießt gegen BATE Borisov den Frust weg

Knoten geplatzt! Effzeh schießt BATE ab

SID
Donnerstag, 02.11.2017 | 23:44 Uhr
Simon Zoller schoss den 1. FC Köln gegen BATE Borisov in Führung
Advertisement
Premier League
Sa18:30
Liverpool - Chelsea - Der Kampf um die CL-Plätze
A-League
FC Sydney -
Brisbane
Primera División
Alaves -
Eibar
Championship
Barnsley -
Leeds
Serie A
Bologna -
Sampdoria
Championship
Norwich -
Preston
Primera División
Real Madrid -
Malaga
Ligue 1
Rennes -
Nantes
Serie A
Chievo Verona -
SPAL
Serie A
Sassuolo -
Hellas Verona
Premier League
Liverpool -
Chelsea
Primera División
Real Betis -
Girona
Championship
Sheffield Utd -
Birmingham
Ligue 1
Caen -
Bordeaux
Ligue 1
Dijon -
Toulouse
Ligue 1
Metz -
Amiens
Ligue 1
Montpellier -
Lille
Ligue 1
Troyes -
Angers
Premier League
Tottenham -
West Bromwich (DELAYED)
Primera División
Levante -
Atletico Madrid
Premier League
Swansea -
Bournemouth (DELAYED)
Premier League
Crystal Palace -
Stoke (DELAYED)
Premier League
Man United -
Brighton (DELAYED)
Premier League
Newcastle -
Watford (DELAYED)
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
J1 League
Kashima -
Kashiwa
Primera División
La Coruna -
Bilbao
Eredivisie
Excelsior -
PSV
Premier League
Southampton -
Everton
Super Liga
Cukaricki -
Roter Stern
Ligue 1
Nizza -
Lyon
Serie A
Genua -
AS Rom
Serie A
AC Mailand -
FC Turin
Serie A
Udinese -
Neapel
Primera División
Real Sociedad -
Las Palmas
Ligue 1
Marseille -
Guingamp
Premier League
Huddersfield -
Man City
Serie A
Lazio -
Florenz
Primera División
Villarreal -
Sevilla
Premier League
Burnley -
Arsenal (DELAYED)
First Division A
Brügge -
Zulte-Waregem
Primera División
Valencia -
Barcelona
Serie A
Juventus -
Crotone
Ligue 1
Monaco -
PSG
Primeira Liga
Benfica -
Setubal
Superliga
River Plate -
Newell's Old Boys
Premier League
Spartak Moskau -
Zenit
Serie A
Atalanta -
Benevento
Championship
QPR -
Brentford
Primera División
Espanyol -
Getafe
Ligue 1
Amiens -
Dijon
Ligue 1
Straßburg -
Caen
Coppa Italia
Sampdoria -
Pescara
Ligue 1
Bordeaux -
St. Etienne
Premier League
Watford -
Man United
Copa del Rey
Real Madrid -
Fuenlabrada
Premier League
Brighton -
Crystal Palace (DELAYED)
Premier League
West Bromwich -
Newcastle (DELAYED)
Premier League
Leicester -
Tottenham (DELAYED)
Copa Sudamericana
Independiente -
Libertad
Coppa Italia
Chievo Verona -
Hellas Verona
Ligue 1
Angers -
Rennes
Ligue 1
Guingamp -
Montpellier
Ligue 1
Lyon -
Lille
Ligue 1
Metz -
Marseille
Ligue 1
Nantes -
Monaco
Ligue 1
Toulouse -
Nizza
Copa del Rey
Barcelona -
Murcia
Premiership
Rangers -
Aberdeen
Cup
Anderlecht -
Lüttich
Ligue 1
PSG -
Troyes
Premier League
Stoke -
Liverpool
Copa del Rey
Atletico Madrid -
Elche
Premier League
Bournemouth -
Burnley (DELAYED)
Premier League
Arsenal -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Man City -
Southampton (DELAYED)
Premier League
Everton -
West Ham (DELAYED)
Premier League
Chelsea -
Swansea (DELAYED)
Copa Libertadores
Lanus -
Gremio
Indian Super League
Goa -
Bengaluru
Copa del Rey
Villarreal -
Ponferradina
Cup
Zulte-Waregem -
Brügge
Coppa Italia
Genua -
Crotone
Indian Super League
Jamshedpur -
Kalkutta
Serie A
AS Rom -
SPAL
Primeira Liga
Sporting -
Belenenses
Ligue 1
Dijon -
Bordeaux
Serie A
Neapel -
Juventus
Championship
Leeds -
Aston Villa
Primera División
Malaga -
Levante
Primeira Liga
Porto -
Benfica
J1 League
Iwata -
Kashima
J1 League
Kobe -
Shimizu
A-League
Newcastle -
Melbourne City
Primera División
Barcelona -
Celta Vigo
Premier League
Chelsea -
Newcastle
Premier League
Lok Moskau -
Kasan
Premier League
Brighton -
Liverpool
Championship
Millwall -
Sheffield Utd
Primera División
Atletico Madrid -
Real Sociedad
Ligue 1
Straßburg -
PSG
Premier League
Arsenal -
Man United
Primera División
Sevilla -
La Coruna
Championship
Bristol City -
Middlesbrough
Ligue 1
Lille -
Toulouse
Ligue 1
Monaco -
Angers
Ligue 1
Nizza -
Metz
Ligue 1
Rennes -
Amiens
Ligue 1
Troyes -
Guingamp
Premier League
Watford -
Tottenham (DELAYED)
Eredivisie
Feyenoord -
Vitesse
Primera División
Bilbao -
Real Madrid
Serie A
FC Turin -
Atalanta
Premier League
Leicester -
Burnley (Delayed)
Premier League
Everton -
Huddersfield (DELAYED)
Premier League
Stoke -
Swansea (Delayed)
Premier League
West Brom -
Crystal Palace (DELAYED)
Primera División
Leganes -
Villarreal
Serie A
Benevento -
AC Mailand
Premiership
Aberdeen -
Rangers
Eredivisie
PSV -
Sparta
Premier League
Bournemouth -
Southampton
Ligue 1
St. Etienne -
Nantes
Serie A
Bologna -
Cagliari
Serie A
Florenz -
Sassuolo
Serie A
Inter Mailand -
Chievo Verona
Primera División
Getafe -
Valencia
Ligue 1
Caen -
Lyon
Premier League
Man City -
West Ham
1. HNL
Dinamo Zagreb -
Inter Zapresic
Primera División
Eibar -
Espanyol
First Division A
Zulte-Waregem -
Gent
Primera División
Las Palmas -
Real Betis
Serie A
Sampdoria -
Lazio
Ligue 1
Montpellier -
Marseille
Superliga
Boca Juniors -
Arsenal
Serie A
Crotone -
Udinese
Championship
Birmingham -
Wolverhampton
Primera División
Girona -
Alaves
Serie A
Hellas Verona -
Genua
FIFA Club World Cup
Al Jazira -
Auckland City
Indian Super League
Chennai -
Kalkutta
Indian Super League
NorthEast Utd -
Bengaluru
Ligue 1
Bordeaux -
Strasbourg
Championship
Sheffield Utd -
Bristol City
Primera División
Alaves -
Las Palmas

Der 1. FC Köln hat sich in der Europa League den Frust von der Seele geschossen und durch Doppelpacker Yuya Osako, Sehrou Guirassy, Simon Zoller und Milos Jojic den ersten Sieg in der Europa League eingefahren.

Die zuletzt oftmals glücklosen Geißböcke feierten einen 5:2 (1:2)-Erfolg gegen BATE Borissow und dürfen dadurch nach vier Spieltagen weiter von der K.o-Phase träumen.

Für den FC war es der erste Sieg im Europapokal seit über 25 Jahren (bislang letzter Sieg: 15. September 1992/2:0 gegen Celtic Glasgow). Osako (82., 54.), Jojic (90.), Guirassy (63.) und Zoller (16.) belohnten die zuletzt gebeutelten FC-Fans für ihre tolle Unterstüzung und ihre eigene Mannschaft für eine bemerkenswerte Energieleistung im zweiten Durchgang.

"Wir haben uns endlich belohnt. Das war ganz, ganz wichtig. Wir wissen das aber richtig einzuordnen und machen keine Freudensprünge. In drei Tagen geht es weiter", sagte Dominique Heintz nach der Partie.

Köln hat nun drei Punkte und benötigt in den abschließenden Spielen gegen den FC Arsenal (23. November) und bei Roter Stern Belgrad (7. Dezember) weitere Siege, um doch noch in die nächste Runde einzuziehen. Nemanja Milunovic (31.) und Nikolai Signewitsch trafen für Borissow. FC-Torhüter Timo Horn hielt am Ende den Sieg fest.

Köln tankte zudem Selbstvertrauen für die Bundesliga - dort steht für den Tabellenletzten am Sonntag das enorm wichtige Heimspiel gegen 1899 Hoffenheim auf dem Programm.

Hoffenheim sollte am Donnerstag aber kein Thema sein, hatte FC-Trainer Peter Stöger angekündigt und seine stärkste Elf aufgestellt. In dieser stand etwas überraschend auch Innenverteidiger Dominic Maroh, der zuletzt im Derby in Leverkusen (1:2) noch angeschlagen ausgewechselt worden war, aber rechtzeitig fit wurde.

Effzeh in Halbzeit zwei mit eisernem Willen

Maroh und Co. waren in der Defensive aber zunächst kaum gefordert, stattdessen drängte Köln die Gäste anfangs weit zurück. Im Zentrum verteilte Salih Özcan die Bälle klug, und Köln kam so schon früh zu Chancen. Nachdem sowohl Matthias Lehmann (2.) als auch Guirassy (7., 10.) die frühe Führung verpasst hatten, machte es Zoller nach schöner Vorarbeit von Özcan besser.

Doch mit der Führung im Rücken zog sich der FC zu weit zurück und überließ Borissow weitestgehend den Ball. Diese Passivität rächte sich. Zunächst traf der völlig freie Milunovic nach einem Freistoß, dann brachte Signewitsch die Gäste mit einem artistischen Treffer sogar in Führung.

Davon erholte sich der FC erst im zweiten Durchgang. Der eingewechselte Osako traf nach von der Strafraumkante, Guirassy versenkte einen Freistoß zur umjubelten Führung. Wenig später musste der Franzose verletzt raus, Milos Jojic ersetzte den Stürmer. Die Fans verabschiedeten Guirassy mit lautem Applaus und Sprechchören.

Özcan (75.) und Dominique Heintz (78.) hätten in der Schlussphase beinahe schon den vierten Treffer nachgelegt, ehe Osako und Jojic alles klar machten. Zuvor hatte Horn gleich dreimal herausragend pariert.

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung