Schalke rechtzeitig im "Eurofighter"-Modus

SID
Mittwoch, 15.02.2017 | 18:19 Uhr
Ralf Fährmann will in Saloniki zu Null spielen
Advertisement
International Champions Cup
Sa21.07.
Topspiele im Livestream: FCB - PSG und BVB - Liverpool
Club Friendlies
Live
Besiktas -
Krasnodar
Club Friendlies
Live
SV Werder Bremen -
1. FC Köln
International Champions Cup
Man City -
Borussia Dortmund
CSL
Shanghai SIPG -
Guangzhou Evergrande
International Champions Cup
FC Bayern München -
PSG
Club Friendlies
Benfica -
FC Sevilla
Club Friendlies
Marseille -
Villarreal
Club Friendlies
Inter Mailand -
Zenit
J1 League
Kobe -
Shonan
J1 League
Tosu -
Sendai
CSL
Hebei CFFC -
Jiangsu
Allsvenskan
AIK -
Brommapojkarna
International Champions Cup
Liverpool -
Borussia Dortmund
Club Friendlies
Eibar -
Basaksehir
Club Friendlies
Leicester -
Akhisarspor
Club Friendlies
Huddersfield -
Lyon
Club Friendlies
Marseille -
Real Betis
International Champions Cup
Juventus -
FC Bayern München
International Champions Cup
Borussia Dortmund -
Benfica
International Champions Cup
Man City -
Liverpool
International Champions Cup
AS Rom -
Tottenham
International Champions Cup
AC Mailand -
Man United
International Champions Cup
Atletico Madrid -
Arsenal
Club Friendlies
Blackburn -
Everton
Copa Sudamericana
San Lorenzo -
Temuco
Club Friendlies
Arminia Bielefeld -
SV Werder Bremen
J1 League
Kobe -
Kashiwa
J1 League
Tosu -
Iwata
CSL
Jiangsu -
Shandong Luneng
International Champions Cup
Arsenal -
PSG
Club Friendlies
FC St. Pauli -
Stoke
International Champions Cup
Benfica -
Juventus
International Champions Cup
Chelsea -
Inter Mailand
International Champions Cup
Man United -
Liverpool
International Champions Cup
FC Bayern München -
Man City
International Champions Cup
FC Barcelona – Tottenham
CSL
Guangzhou Evergrande -
Chongqing
Club Friendlies
Groningen -
SV Werder Bremen
Allsvenskan
AIK -
Kalmar
International Champions Cup
PSG -
Atletico Madrid
International Champions Cup
Man United -
Real Madrid
International Champions Cup
Tottenham -
AC Mailand
International Champions Cup
FC Barcelona -
AS Rom
J1 League
Cerezo Osaka -
Kobe
UEFA Champions League
Graz -
Ajax
Club Friendlies
Southampton -
Celta Vigo
International Champions Cup
Arsenal -
Chelsea
International Champions Cup
Benfica -
Lyon
Copa Sudamericana
Sao Paulo -
Colon Santa Fe

Schalke 04 geht mit großen Ambitionen in die K.o.-Phase der Europa League. Bei PAOK Saloniki erwartet die Königsblauen ein "Hexenkessel".

20 Jahre nach dem sensationellen UEFA-Cup-Triumph will Schalke 04 den Mythos seiner legendären "Eurofighter" wiederbeleben. "Es wäre eine schöne Geschichte. Vielleicht kann so ein Spirit wie vor 20 Jahren entstehen", sagte Torhüter Ralf Fährmann vor dem Start in die K.o.-Phase der Europa League und Kapitän Benedikt Höwedes meinte nach der Ankunft optimistisch: "Wir haben zuletzt Selbstvertrauen getankt und versuchen, ein gutes Resultat für das Rückspiel zu erzielen." Beim Zwischenrundenhinspiel am Donnerstag bei PAOK Saloniki erwartet die Königsblauen allerdings ein heißer Empfang.

Jetzt bei Tipico wetten - und 100€ Neukundenbonus sichern!

"Das ist ein absoluter Hexenkessel, die Stimmung wird kochen", mutmaßte Fährmann vor dem Abflug am Mittwoch, während sein Coach Markus Weinzierl der "besonderen Atmosphäre" entgegenfiebert. "Wir freuen uns auf den Hexenkessel hier in Saloniki und wollen uns eine gute Ausgangsposition für das Rückspiel erarbeiten."

Angst vor Krawallen

Nach den Ereignissen beim Aufeinandertreffen im August 2013 geht die Angst vor Krawallen um. Schalke empfiehlt den mitgereisten Fans, "in der Stadt auf jegliche S04-Fanartikel zu verzichten und nicht als größere Gruppe aufzutreten". Vom Versuch, auf eigene Faust und nicht auf dem von der Polizei vorgeschriebenen Weg zum Stadion zu gelangen, werde "dringendst abgeraten".

Beim Qualifikationsspiel zur Champions League vor dreieinhalb Jahren hatten Schalker Ultras eine mazedonische Flagge gezeigt, durch die sich die PAOK-Anhänger provoziert fühlten. Weil sie einen Ausschreitungen der Griechen fürchtete, stürmte die Polizei den Schalker Fanblock in der Gelsenkirchener Nordkurve, um die Fahne zu entfernen. 89 Personen wurden verletzt.

"Ich hoffe, dass der Fußball im Mittelpunkt steht", sagte Sportvorstand Christian Heidel, "und alles andere dort im Griff ist." Und Weinzierl ergänzte: "Da brennt die Luft, aber wir hoffen, dass es keine Gewalt gibt." Das Rückspiel am kommenden Mittwoch auf Schalke hat die Gelsenkirchener Polizei bereits als "Hochrisikospiel" eingestuft.

Der Mythos ist so groß

Vom hitzigen Umfeld wollen sich Fährmann und Co. nicht beeindrucken lassen. "Wir haben ja schon einige Derbys bestritten, in denen es ähnlich war", sagte der Keeper, der sich noch gut an das Rückspiel 2013 in Saloniki erinnert: "Damals war es eine komische Atmosphäre, weil es ein Geisterspiel ohne Zuschauer war."

Nach zwei Siegen und einem Unentschieden in den letzten drei Pflichtspielen will Schalke im Europapokal den Aufwärtstrend fortsetzen - und den "Eurofightern" nacheifern. "Der Mythos 97 ist so groß", sagte Fährmann, der 2003 als 15-Jähriger nach Schalke wechselte, "wenn man die Bilder von damals sieht, spürt man es." Jetzt schon vom Finale zu sprechen, sei aber "verfrüht, es ist noch ein verdammt langer Weg".

Länger als vor 20 Jahren, damals benötigten Olaf Thon, Marc Wilmots und Co. zwölf Spiele bis zum historischen Triumph. Heute haben ihre Nachfolger bereits sechs Partien hinter sich, aber noch neun vor sich, wenn sie das Endspiel am 24. Mai in Solna/Schweden gewinnen wollen.

Auf diesem Weg könnten sie sogar noch in die Champions League kommen, die über die Bundesliga für den Tabellenelften außer Reichweite ist. Verzichten muss Trainer Markus Weinzierl in Saloniki auf den erkrankten Nabil Bentaleb (Magen-Darm-Infekt), dafür ist Eric Maxim Choupo-Moting (Adduktorenprobleme) wieder fit.

Die voraussichtlichen Mannschaftsaufstellungen:

Saloniki: Glykos - Léo Matos, Varela, Crespo, Leovac - Schachow, Charisis, Cimirot - Biseswar - Djalma Campos, Athanasiadis. - Trainer: Ivic.

Schalke: Fährmann - Höwedes, Naldo, Nastasic - Schöpf, Kolasinac - Stambouli, Geis - Goretzka - Caligiuri (Choupo-Moting) - Burgstaller. - Trainer: Weinzierl

Schiedsrichter: Javier Estrada (Spanien)

Hier geht's zur aktuellen Runde der Europa League

Werbung
Werbung
Werbung
Werbung